Goldener Windbeutel 2012

Pressemitteilung von foodwatch

Die Verbraucher haben entschieden: Hipps zuckrige Instant-Früchtetees für Kleinkinder sind die Gewinner des Goldenen Windbeutels 2012. 129.229 Verbraucher beteiligten sich an der Wahl der dreistesten Werbelüge des Jahres, mehr als ein Drittel von ihnen stimmten für die Zuckergranulat-Tees, die Hipp Kleinkindern ab dem 12. Monat andient. Die Abstimmungsergebnisse im Detail:

Für diese Werbelüge verleiht foodwatch heute dem Hersteller Hipp den Goldenen Windbeutel 2012 am Firmensitz in Pfaffenhofen an der Ilm.

Nach etwa 10.000 Verbraucherbeschwerden und der Nominierung für den Goldenen Windbeutel hatte Hipp bereits erste Änderungen angekündigt: Auf den Begriff „Durstlöscher“ wolle man in Zukunft verzichten, außerdem wolle Hipp „bis Ende diesen Jahres“ die „beanstandeten Produkte durch neue Produkte ohne Zuckerzusatz ersetzen“. Das klingt erst einmal gut – ob es ein echter Fortschritt ist, lässt sich aber noch nicht beurteilen. Konkrete Angaben dazu, wie die Produkte aussehen werden, gibt es noch nicht. Es ist also offen, ob die Ersatz-Tees Hipps Versprechen für „gesunde“ und „kindgerechte“ Lebensmittel gerecht werden.

Statt von einem Durstlöscher spricht Hipp inzwischen von einem „Genussmittel“, das „gut für die Seele“ sei – eine bemerkenswerte Umdeutung des vermeintlich gesunden Durstlöschers. Besonders, weil es um Kleinkinder ab 12. Monaten geht! Die Reaktion des Herstellers zeigt, dass viele Hersteller erst auf den Druck der Verbraucher reagieren. Dann, wenn über ihre Produkte öffentlich diskutiert wird.

Genau deshalb hat foodwatch abgespeist.de ins Leben gerufen: Um die Öffentlichkeit davon zu überzeugen, dass wir uns gegen den weit verbreiteten und weitgehend „selbstverständlichen“ legalen Etikettenschwindel der Ernährungswirtschaft wehren müssen – damit Gesetzgeber und Regierungen die Rechte der Verbraucher vor Täuschung und Irreführung endlich verbessern!

PS: Wie das Unternehmen auf den „Gewinn“ des Goldenen Windbeutels reagierte und wie die Verleihung am Firmensitz ablief, sehen Sie ab heute (Dienstag) Nachmittag auf www.abgespeist.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.