Kirchentruck beim Trucker- und Countryfestival in Geiselwind

Seelsorger von verschiedenen deutschen Diözesen laden am Pfingstwochenende zum Talk ein

Bamberg/Geiselwind. (bbk) Die Arbeitsgemeinschaft für Fernfahrer der deutschen Bistümer ist nun zum ersten Mal mit einem eigenen Sattelzug beim Truckerfestival über das Pfingstwochenende in Geiselwind vertreten. Gemeinsam mit der Autobahnpolizei Bibelried stehen die Betriebsseelsorger aus fünf Diözesen zum Gespräch bereit.

Themen sind unter anderem der Erfahrungsaustausch über ein gutes Miteinander im Straßenverkehr und die Wahrnehmung der Straße als Lebens -und Glaubensort. Die Talkrunden finden am Samstag und Sonntag zwischen 10 Uhr und 18 statt. Gesprächspartner sind unter anderem Autoren, geistliche Liedermacher und Gewerkschaftssekretäre. Am Pfingstmontag feiert die Festivalgemeinde einen Gottesdienst. Beim abschließenden kommen die Fernfahrer noch einmal zu Wort.

Der Lastzug der katholischen Betriebsseelsorge ist bereits seit dem Katholikentag in Mannheim auf deutschen Straßen unterwegs. Die Fahrerinnen und Fahrer bieten auf deutschen Autohöfen und Raststätten Seelsorge für Fernfahrer an.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.