Sachbeschädigungen an Gedenktafel verhindert

BAMBERG. Zweimal mussten die Beamten der Bamberger Polizei in der Nacht zum Mittwoch am Mahnmal auf der Unteren Brücke tätig werden, als sich jeweils alkoholisierte Männer an der Gedenktafel zu schaffen machten.

Gegen 23 Uhr beobachtete eine Zivilstreife einen 23-Jährigen dabei, wie er einen Aufkleber an der Gedenktafel anbrachte. Der alkoholisierte junge Mann wurde zur Verhinderung von weiteren Straftaten in Unterbindungsgewahrsam genommen. Zusätzlich wurde gegen ihn ein Ermittlungsverfahren wegen gemeinschädlicher Sachbeschädigung eingeleitet.

Keine zwei Stunden später schritten die Bamberger Polizisten erneut ein, als sie auf zwei junge Männer aufmerksam wurden, die sich in vor der Gedenktafel auffällig verhielten. Nachdem die Beiden die Polizeistreife als solche erkannten, versuchten sie zunächst die Untere Brücke beschleunigt zu verlassen, konnten aber gestellt werden. Bei der anschließenden Kontrolle der ebenfalls alkoholisierten 25 und 26 Jahre alten Männer fanden die Polizisten diverse Spraydosen und Eddingstifte. Auch diese beiden Schmierer wurden zur Unterbindung von Straftaten in Polizeigewahrsam genommen. Sie müssen sich nun wegen versuchter gemeinschädlicher Sachbeschädigung verantworten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.