Paddelsport in Freak City

von Hans-Peter Ecker

Dass in Bamberg toller Basketball gespielt wird, wissen alle (bei dieser Gelegenheit: Gratulation an das Team für den Spitzenplatz nach der diesjährigen Hauptrunde!); weniger bekannt dürften die Paddler vom Bamberger Faltboot-Club e.V. sein, obwohl man ihre Parcours-Stangen am Brückenrathaus über dem Wasser schweben sieht und ihre bunten Boote auf der Regnitz gar nicht so selten Enten und Christl Gesellschaft leisten.

Faltbootpaddler. Foto: Hans-Peter Ecker

Gestern ergab sich sogar die Gelegenheit für einen kleinen Plausch am Ufer, wobei zu erfahren war, dass es für Interessierte ganz einfach ist, ins Paddelvergnügen hineinzuschnuppern. Wer im tiefen Gewässer sicher schwimmen kann und älter als sieben Jahre ist, kann jeden Donnerstag, 17:30 Uhr, einfach zum Bootshaus des BFC am Kanal (Meyersche Gärtnerei) kommen. Bequeme Sportkleidung und wasserfeste Schuhe, bei Regenwetter auch eine entsprechende Jacke, sind zu empfehlen (Brillen sichern!). Boot, Paddel, Schwimmweste und Spritzdecke stellt der Verein und viel mehr braucht’s eigentlich schon nicht mehr, um erste Erfahrungen zu sammeln. Ach ja: Ersatzkleidung wäre nicht schlecht – man wird beim Paddeln hin und wieder auch richtig nass; im Bootshaus kann man sich umziehen. Näheres (u.a. auch Tourenvorschläge für Bamberg und Umgebung) findet man auf der Homepage des Vereins http://www.faltbootclub.de/navigation/startseite.html. Jetzt kann ich nur noch wünschen, dass Sie nie Matsch am Paddel haben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.