Betrüger erneut mit Enkeltrick erfolgreich – Polizei warnt

BAYREUTH/ OBERFRANKEN. Erneut schafften es Betrüger am Donnerstagnachmittag mit dem sogenannten „Enkeltrick“, zwei ältere Frauen aus Bayreuth dazu zu bewegen, dass sie ihnen mehrere tausend Euro aushändigten.

Die Masche ist immer die gleiche. Ein russisch sprechender Mann ruft bei älteren Menschen an und täuscht eine Notlage vor. Den Opfern wird eingeredet, dass eine verwandte Person dringend Geld benötigt, um aus einer prekären Lage zu kommen. Als Geldabholer klingelt dann noch während des Gesprächs, oder kurz danach, eine Person an der Tür.

Auch in diesem Fall waren die Gauner erfolgreich und erhielten mehrere tausend Euro von den 74 und 76 Jahre alten Seniorinnen.

Die Oberfränkische Polizei warnt erneut:

  • Lassen Sie keine fremden Personen in die Wohnung
  • Seien Sie misstrauisch, wenn sich Personen am Telefon als Verwandte oder Bekannte ausgeben, die Sie als solche nicht kennen.
  • Geben Sie keine Details zu Ihren familiären oder finanziellen Verhältnissen preis.
  • Übergeben Sie niemals Geld an Ihnen unbekannte Personen.
  • Rufen Sie die Polizei, falls ihnen etwas verdächtig vorkommt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.