Faustschläge und verbotene Erleichterung

Diebstahlsdelikte

BAMBERG. An der Kasse eines Supermarktes in der Villachstraße stellte eine 68-jährige Frau am Samstagmorgen erschrocken fest, dass ihre Geldbörse verschwunden ist. Die blaue Börse in der Form einer Jeanshose hatte sie in ihrem Einkaufstrolly verstaut, der am Bügel des Einkaufswagens hing. Der unbekannte Börsendieb dürfte in einem unbeobachtetem Moment während des Einkaufs der alten Dame zugeschlagen haben. Wer hat etwas beobachtet?

Sachbeschädigungen

BAMBERG. In der Nacht auf Samstag zog ein bislang unbekannter Täter durch die Reußstraße und riss an drei der dort geparkten Pkws die Außenspiegel ab. Der Gesamtschaden beläuft sich auf rund 360 Euro. Wer hat etwas Verdächtiges beobachtet und kann Hinweise geben?

Unfallfluchten

BAMBERG. Zwei Verkehrsteilnehmer konnten am Samstagabend beobachten, wie der Fahrer eines grünen Renault im Einmündungsbereich Coburger Straße / Kronacher Straße auf die dortige Verkehrsinsel geriet und gegen ein Verkehrszeichen prallte. Das Zeichen „rechts vorbei“ knickte dadurch ebenerdig um. Der Unfallverursacher stieg aus, um den Schaden zu begutachten, versuchte das Schild wieder aufzurichten und machte sich ohne Weiteres zu veranlassen einfach aus dem Staub. Der Schaden beläuft sich auf rund 120 Euro. Dank der Zeugen, konnte der 19-Jährige Fahrer wenig später ermittelt werden. Auf ihn kommt nun eine Anzeige wegen Unfallflucht zu.

Sonstiges

BAMBERG. Weil es ihm nicht gefiel, dass ein 16-jähriger mutmaßlicher Konkurrent am Samstagabend in der Luitpoldstraße vor seiner Nase ein Mädchen küsste, drohte ein junger Mann diesem Schläge an. Wenig später setzte er dieses Vorhaben in die Tat um und versetzte dem 16-Jährigen zwei Faustschläge auf die Unterlippe, so dass diese zu bluten begann. Seine Begleiter, eine Gruppe von rund 20 Personen, bildeten zu diesem Zeitpunkt einen Ring um die zwei Streithähne. Der Täter machte sich im Anschluss aus dem Staub. Von ihm ist bislang nur ein Vorname bekannt. Zeugen des Vorfalls werden gebeten sich mit der Polizeiinspektion Bamberg-Stadt in Verbindung zu setzen.

BAMBERG. Während einer Streifenfahrt bemerkten Beamte der Polizeiinspektion Bamberg-Stadt, gegen 1:30 Uhr am Domgrund einen 28-jährigen Mann der sich völlig ungeniert in aller Öffentlichkeit auf der Straße „erleichterte“ und gegen eine Mauer urinierte. Gegen den Mann wurde Anzeige erstattet. Ihm droht nun ein ordentliches Bußgeld.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.