Stadtjugendamt sucht für Pflegekinder ein neues Zuhause

„Neue Chance im Leben geben“

Der städtische Pflegekinderdienst betreut in Bamberg derzeit 54 Kinder und Jugendliche in 37 Pflegefamilien. Ziel ist es, auch für jedes weitere Kind einen geeigneten Platz zu finden. Gesucht werden Familien mit Kindern ebenso wie Alleinstehende, Patchwork-Familien oder auch gleichgeschlechtliche Paare. Wichtigste Voraussetzung ist, sie müssen bereit sein für ein neues Familienmitglied.

Wer ein Pflegekind bei sich aufnimmt, verhindert einen Heimaufenthalt. „Pflegeeltern sind Wahl-Eltern, die einem Kind oder Jugendlichen eine neue Chance im Leben geben“, so Anita Kraus vom Stadtjugendamt Bamberg. Die Entscheidung, wer für diese verantwortungsvolle Aufgabe in Frage kommt, entscheidet das Jugendamt. Es kümmert sich um das Wohlbefinden der Pflegekinder und prüft deshalb die Pflegeeltern durch Gespräche und Hausbesuche. Hierbei werden auch pädagogische Ratschläge und rechtliche Hinweise sowie Hilfestellungen beim Umgang mit den leiblichen Eltern gegeben.

Der Pflegekinderdienst des Stadtjugendamt begleitet das Kind in der Pflegefamilie. „Denn ein Pflegekind aufzunehmen, ist eine schöne Aufgabe, aber auch eine riesige Herausforderung“, wie Anita Kraus es beschreibt. Fortbildungen und die Möglichkeit zum Austausch mit anderen Pflegeeltern sollen die Pflegeeltern im Zusammenleben mit dem neuen Familienmitglied nterstützen.

Grund, weshalb das Jugendamt Pflegefamilien für Kinder sucht, ist die Überforderung der leiblichen Eltern mit ihren Belastungen. Wenn diese nur vorübergehend ist, kann der Aufenthalt der Pflegekinder  anders als bei Adoptivkindern  auch nur von begrenzter Dauer sein. „Pflegeeltern geben Geborgenheit auf Zeit“, erläutert Anita Kraus.

Wer Interesse daran hat, einem Kind oder Jugendlichen ein neues Zuhause zu geben, erhält beim Jugendamt weitere Informationen unter den Telefonnummern 0951 / 87-1483  bzw. -1560.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.