Von Mercedesstern bis Wildpinkeln

Diebstahlsdelikte

BAMBERG. Einen unbekannten Langfinger fesselte am Samstagnachmittag in der Universitätsbibliothek am Heumarkt wohl eher der Anblick eines weißen Mobiltelefons der Marke BlackBerry als der Blick in die Bücher. In einem unbeobachteten Moment griff er deshalb in den Tragekorb einer 21-jährigen Besucherin und entwendete dieses. Das Gerät hat einen Wert von rund 350 Euro. Wer kann Hinweise geben?

BAMBERG. In der Zeit vom 25. Februar bis zum 03. März entwendeten unbekannte Diebe eine bronzene Christusfigur von einem Grab im städtischen Friedhof in der Hallstadter Straße. Wer hat in diesem Zusammenhang etwas Verdächtiges beobachtet?

BAMBERG. Während einer Kontrolle konnten bei einem 15-jährigen Schüler in der Nacht auf Sonntag insgesamt 6 abgebrochene Mercedessterne aufgefunden werden. Zur Herkunft wollte der Jugendliche vorerst keine Angaben machen. Da der 15-Jährige zudem knapp 0,7 Promille intus hatte, wurde er in Gewahrsam genommen und seinen Eltern zugeführt. Die geschädigten Fahrzeughalter konnten bislang nicht ermittelt werden und werden nun gebeten sich mit der Polizeiinspektion Bamberg-Stadt in Verbindung zu setzen.

BAMBERG. In der Nacht auf Sonntag, zwischen 00:00 Uhr und 02:30 Uhr, entwendete ein unbekannter Dieb im Steinweg ein mit Kabelschloss gesichertes weißes Mountainbike der Marke „Canyon“ mit einem Zeitwert von rund 1500 Euro. Wer hat etwas Verdächtiges beobachtet?

Sachbeschädigungen

BAMBERG. Im Zeitraum von Freitag, 17:30 Uhr bis Samstag, 08:00 Uhr schlich sich ein Unbekannter auf ein Grundstück in der Nürnberger Straße und versuchte dort mit einem spitzen Gegenstand die Terrassentür und anschließend zwei Fensterscheiben einzuschlagen. Da es sich bei den Scheiben um Sicherheitsglas handelte, gelang es dem Unbekannten nicht ins Gebäudeinnere zu kommen. Der Täter hinterließ einen Sachschaden in Höhe von rund 4500 Euro. Wer hat etwas Verdächtiges beobachtet?

Verkehrsunfälle

BAMBERG. Auf der Autobahnabfahrt Bamberg-Ost geriet am frühen Sonntagmorgen ein 21-jähriger Pkw-Fahrer, der die A 73 in Richtung Suhl befahren hatte, aufgrund zu hoher Geschwindigkeit auf der regennassen Fahrbahn ins Schleudern und prallte mit seinem Audi A6 frontal in die Leitplankenfelder. An dem Fahrzeug und den Leitplanken entstand ein Gesamtschaden von rund 4500 Euro. Der Fahrer und seine Fahrzeuginsassen blieben glücklicherweise unverletzt.

 

Sonstiges

BAMBERG. Ein jähes Ende fand am Dienstagabend die Mofa-Spritztour eines 16-Jährigen, der verbotenerweise zwei Personen auf seinem Gefährt mitgenommen hatte und ohne den vorgeschriebenen Schutzhelm auf dem Radweg in der Langen Straße unterwegs war. Nachdem der Jugendliche auch noch eine rote Ampel ignoriert hatte wurde er von einer Streifenbesatzung der Polizeiinspektion Bamberg-Stadt auf der Unteren Brücke angehalten. Da er weder eine Fahrerlaubnis noch die erforderlichen Fahrzeugpapiere vorweisen konnte wurde Anzeige gegen ihn erstattet.

BAMBERG. Obwohl sie wissentlich viel zu wenig Geld bei sich hatte, ließ es sich eine 49-jährige Frau in der Nacht auf Sonntag in einer Gaststätte in der Unteren Sandstraße gut gehen und bestellte neben einer Suppe noch drei Gläser Prosecco im Gesamtwert von rund 17 Euro. Als es ans Bezahlen ging suchte die Frau unter den anwesenden Gästen vergeblich nach einem edelmütigen Spender und wollte sich daraufhin ohne die Zeche zu zahlen davonstehlen. Dies konnte jedoch durch eine hinzugerufene Polizeistreife verhindert werden. Die 49-Jährige erwartet nun eine Anzeige wegen Zechbetrugs.

BAMBERG. Am frühen Sonntagmorgen fiel einem Fußgänger im Bereich der Justizvollzugsanstalt in der Unteren Sandstraße eine offensichtlich stark alkoholisierte männliche Person auf, die ohne Hemmungen mitten auf die Straße urinierte. Als der Passant den „Wild-Pinkler“ auf sein Verhalten ansprach, ging der Unbekannte unvermittelt auf den 30-Jährigen los und schubste ihn auf einen in der Nähe abgestellten Motorroller, so dass er samt dem Gefährt zu Boden fiel. Im Anschluss trat der Unbekannte mit den Füßen mehrmals auf den am Boden liegenden ein und flüchtete dann die Sandstraße entlang in Richtung Lange Straße. Der 30-Jährige erlitt durch den Angriff leichte Verletzungen am Rücken. Auch an dem Roller entstand ein Schaden von rund 50 Euro. Der Täter wird wie folgt beschrieben: etwa 1,90 Meter groß, schlank, mittelblondes Haar, Vollbart, scheinbares Alter 25 Jahre. Wer kann Hinweise geben?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.