Kleine Nachlese zur Podiumsdiskussion der Freien Wähler

Als einzige politische Gruppierung haben die Freien Wähler eine OB-Talkrunde abgehalten, allerdings ohne eine Wahlempfehlung auszusprechen. Die konzentrierte Stimmung im vollbesetzten Theatertreff war den überaus anspruchsvollen Wahlprüfsteinen geschuldet, die die Freien Wähler den drei Kandidaten vortrugen und ihre Meinung abfragten. Unter der souveränen Leitung des Alt-Oberbürgermeisters Herbert Lauer (FW), der für die erkrankte Elke Pilkenroth (parteilos) als Moderator einsprang, bekannten sich alle drei zum liebenswerten Bamberg und den mitsprachewilligen Bürgern. Knackpunkt mit weit auseinander gehenden Vorstellungen ist das Thema Verkehr, an dem bekanntermaßen bereits die engagierten Bürger mit dem Masterplan scheiterten. Diesem Themenkomplex gilt in Zukunft eine besondere Beachtung, hängen doch hieran viele andere städtische Themen, wie Mobilität im Alltag und im Alter, Umweltbewusstsein, Lebensqualität in der Innenstadt und den Randlagen. Ein anspruchsvoller Abend, der von den Kandidaten ernsthaft diskutiert wurde, sicherlich auch, weil das Interesse der Veranstalter nicht nur an politischen Vorsätzen, sondern an persönlichen Wertevorstellungen lag.

2 Gedanken zu „Kleine Nachlese zur Podiumsdiskussion der Freien Wähler

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.