Lakritztrampolin, Apfelbaum oder gleich auf die Bahamas?

Dr. Robert Pfleger-Hort ehrte Gewinner des Malwettbewerbs

Ein Lakritztrampolin im Hort-Garten, daneben ein Sirup-Pool: So sieht Simon Schön den Dr. Robert-Pfleger-Hort der Diakonie Bamberg-Forchheim. Mit diesen ungewöhnlichen Ideen war der Schüler einer der Gewinner des Malwettbewerbs, den der Hort auf der 1. Bamberger Familienmesse für drei Altersstufen ausgerufen hatte.

Thomas Zettelmeier (1.v.l.) mit den Gewinnern Simon Schön, Anika Rößler und Veronika Jakob. Nicht im Bild ist die jüngste Gewinnerin Lena Wittmann.

70 Kinder und Jugendliche hatten Bilder zum Thema „Wie stellt Ihr Euch den Dr. Robert Pfleger-Hort vor?“ gemalt und dabei sehr viel Kreativität bewiesen. Lena Wittmanns Bild überzeugte die Jury in der Alterskategorie „bis 6 Jahre“: Für sie dürfen ein Apfelbaum und eine Schaukel auf keinen Fall im Hort fehlen. Simon Schön erreichte den ersten Platz bei den Teilnehmern bis 12 Jahre und Anika Rößler und Veronika Jakob begeisterten mit ihrem Gemeinschaftswerk in der Kategorie „bis 18“. Die beiden hatten kurzerhand den Hort auf die Bahamas verlegt. Thomas Zettelmeier, der Leiter des Horts, beglückwünschte die Gewinner, die mit Kino-Freikarten belohnt wurden, die der Leiter des CineStar Bamberg, Stefan Lauterbach, gespendet hatte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.