Ereignisreiche Tage

Diebstahlsdelikte

Lederjacke weg

BAMBERG. Während des Besuchs eines Lokals in der Langen Straße wurde bereits am vergangenen Sonntag einem jungen Mann die Lederjacke samt Smartphone der Marke Samsung und Haustürschlüssel im Wert von 350 Euro von Unbekannten gestohlen.

Handtasche gestohlen

BAMBERG. Eine Radlerin führte am Montagabend ihre Handtasche, festgeklemmt auf dem Gepäckträger ihres Fahrrades, mit sich. Dabei wurde die schwarze Damenumhängetasche samt Inhalt im Wert von 150 Euro unbemerkt von einem Unbekannten gestohlen.

In Vereinsheim eingebrochen

BAMBERG. In ein Vereinsheim in Bug wurde am vergangenen Wochenende eingebrochen. Dabei zerschlug der Einbrecher eine Fensterscheibe und stieg in das Gebäude ein. Aus dem Innenraum nahm er anschließend eine Kaffeekasse mit ca. 5 Euro Bargeld mit und entfernte sich wieder.  Der hinterlassene Sachschaden beziffert sich auf ca. 300 Euro.

Sachbeschädigungen

Beide Außenspiegel abgetreten

BAMBERG. An einem in der Straße Am Steinknock geparkten Mazda wurde in der Nacht von Montag auf Dienstag beide Außenspiegel von Unbekannten abgetreten und Sachschaden in Höhe von ca. 200 Euro hinterlassen.

Motorhaube eingedellt

BAMBERG. Vermutlich aufgrund seiner starken Alkoholisierung schlug in den Morgenstunden des Mittwochs ein Mann mehrfach mit beiden Händen auf die Motorhaube eines in der Luitpoldstraße geparkten BMW und richtete Schaden in Höhe von ca. 500 Euro an. Von der verständigten Polizei konnte der alkoholisierte  53-Jährige (Alkotest ergab 1,8 Promille) wenig später angetroffen werden. Eine Anzeige ist nun die Folge.

Unfallfluchten

1000 Euro Schaden zurückgelassen

BAMBERG. Gegen einen im Parkhaus am Georgendamm abgestellten, blauen BMW stieß in der Zeit von Montag, 20 Uhr und Dienstag, 10:30 Uhr, ein unbekannter Fahrzeuglenker und richtete Sachschaden in Höhe von ca. 1000 Euro an. Ohne sich darum zu kümmern, entfernte sich der Unfallverursacher anschließend unerlaubt. Zeugenhinweise zur Unfallflucht erbittet die Polizei, Tel. 0951/9129-210.

Verkehrsunfälle

Fünf Leichtverletzte

BAMBERG. Aus Unachtsamkeit fuhr am Montagnachmittag der Fahrer eines Geländewagens auf dem Berliner Ring/Höhe Münchner Ring auf einen verkehrsbedingt haltenden BMW-Fahrer auf und schob diesen auf einen davor stehenden Honda-Fahrer.  Dabei wurde fünf Personen leicht verletzt, an den Fahrzeugen entstand ein geschätzter Gesamtsachschaden in Höhe von ca. 16000 Euro.

Golf hing in der Luft

BAMBERG. Als ein Golf-Fahrer am Dienstagabend in der Krötleinstraße am leicht abschüssigen Berg einparken wollte, stieß er gegen einen geparkten Opel,  beschädigte dessen Front und verschob den Pkw den Berg hinauf. Schließlich fuhr er nach vorne und touchierte einen weiteren geparkten Audi. Anschließend fuhr er in eine gegenüberliegenden Einfahrt, rammte dort noch eine Natursteinbegrenzung mitsamt dem Pfosten für die Einfahrt und kam auf dem Rest des Pfostens zum Stehen, wobei der Golf nun in der Luft hing und nicht weiter bewegt werden konnte.  Von herbeieilenden Nachbarn musste der Fahrer befreit werden. Nachdem ein durchgeführter Alkotest bei dem 68-jährigen Fahrer 0,62 Promille ergab, war eine Blutentnahme fällig. Bei dem Unfall entstand ein von der Polizei geschätzter Gesamtsachschaden in Höhe von ca. 13000 Euro.

Sonstiges

Fahrtkosten nicht bezahlt

BAMBERG. Mit dem Taxi ließ sich am Dienstagmorgen ein 26-Jähriger von Bamberg nach Nürnberg fahren. Dort angekommen musste der Taxifahrer feststellen, dass sein Fahrgast die Fahrtkosten in Höhe von 133 Euro nicht bezahlen konnte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.