Natur? Alles Kultur!

Das Jahr 2012 steht im KUNSTRAUM bluemerant unter dem Thema KULTUR – NATUR. Im Kontext zur Landesgartenschau, die mit dem Slogan „Treffpunkt Natur“ wirbt, werden die Begriffe Kultur und Natur aus unterschiedlichen Perspektiven betrachtet. Wissenschaftler und Praktiker entfachen mit Impulsreferaten, Vorträgen oder eigenen Thesen feurige Diskussionen.

Künstlerische Arbeiten von Rosa Brunner und Judith Siedersberger zum Thema KULTUR – NATUR werden im KUNSTRAUM bluemerant präsentiert.

Am 26. Februar startet das Programm „Natur? Alles Kultur!“ von Dr. Andreas Dix, Professor für Historische Geographie an der Universität Bamberg.
Wald, die Blumenwiese, der geschwungene Bachlauf, die liebliche Landschaft: alles natürlich, alles Natur?
Nein. Seit vielen tausend Jahren greift der Mensch in das Landschaftsbild ein. Er hat die Natur genutzt und ausgebeutet. Er hat Wälder gerodet, Ackerland angelegt, Wasserläufe begradigt, um Mühlen betreiben zu können, Bergbau betrieben und Abraumhalden angelegt. Er hat durch Viehzucht Flächen offen gehalten und neue Lebensräume für Pflanzen geschaffen. Schließlich hat er Landschaft auch ästhetisch gestaltet, er hat Parklandschaften und Gärten angelegt.
Die Eingriffe des Menschen in die natürliche Umgebung sind umfassender, als man zunächst glauben möchte. Was wir für pure Natur halten, ist meist menschlich beeinflusst. Unberührte Natur: Gibt es sie in unserer Umgebung überhaupt noch?

PROGRAMM:

26.02. „Natur? Alles Kultur!“, Dr. Andreas Dix, Professor für Historische Geographie an der Universität Bamberg

11.03. „Urbaner Gartenbau“, Gertrud Leumer, Dipl. Ing. (FH) Landespflege und Biogärtnerin

25.03. „Vögel als Kulturfolger“, Martin Wölker, erster Vorsitzender der Kreisgruppe Bamberg des Landesbund für Vogelschutz (LBV)

Ort: KUNSTRAUM bluemerant, Siechenstr. 4, Bamberg
Zeit: jeweils von 14–16 Uhr
Infos: www.bluemerant.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.