Andreas Ulich liest im E.T.A. Hoffmann-Haus

Die nächsten Termine der Literarische Lesereihe 
von Andreas Ulich im E.T.A. Hoffmann-Haus.

Die gelesenen Texten stehen immer in einem direkten Bezug zu E.T.A. Hoffmann, sei es, dass sie von ihm selbst geschrieben, oder, dass sie von ihm beeinflusst worden sind.

Ort ist jeweils das E.T.A. Hoffmann-Haus Bamberg / Schillerplatz 26 / 96047 Bamberg.
Beginn ist immer um 20 Uhr und der Eintritt ist frei!

Do. 16.2.2012: Von Hunden, Katzen und anderen unvernünftigen Kreaturen – Hoffmanns Bestiarium

Eine „tierische“ Wandellesung in den verschiedenen Räumen des E.T.A. Hoffmann Hauses (bitte warm anziehen)

Do. 8.3.2012: E.T.A. Hoffmann: Spielerglück

Eine Erzählung aus den Serapionsbrüdern über den unheilvollen Einfluss des Glücksspiels auf das Leben verschiedener Menschen.

Do. 19.4.2012: Alexander Puschkin: Pique Dame

Eine von E.T.A. Hoffmann mit beeinflusste Erzählung, die sich ebenfalls mit dem Thema Glücksspiel auseinandersetzt.

Do. 10.5.2012: Die Seele des Tänzers – Leben am Faden

Texte von Hoffmann, Kleist und Bonaventura über die Aufhängung des Lebens und über die Aufhebung der Gravitation.

Do. 14.6.2012: E.T.A. Hoffmann: Das steinerne Herz

Eine Lesung im romantischen Zaubergarten des E.T.A. Hoffmann-Hauses

Mo. 25.6.2012: Mit dem Gesicht gegen die Wand – Weh, unser armer Hoffmann ist tot

Eine Sonderveranstaltung anlässlich des 190. Todestages von E.T.A. Hoffmann mit Texten von ihm und über ihn.

Andreas Ulich wurde in Berlin geboren und arbeitete nach der Bühnenreifeprüfung als Schauspieler. u.a. Berlin, Halberstadt und schließlich 12 Jahre am E.T.A. Hoffmann-Theater Bamberg.
Von 2005 bis 2010 betrieb er in Bamberg den literarischen Teesalon Teegießerei, zu dessen besonderem Ambiente die von ihm gestalteten literarischen Abende zählten, welche sich bevorzugt mit Texten der deutschen Romantik, insbesondere von E.T.A. Hoffmann beschäftigten.
Diese Lesereihe führt er seit September 2011 im E.T.A. Hoffmann Haus unter der Schirmherrschaft der E.T.A. Hoffmann-Gesellschaft fort.
Seit Mai 2011 führt er seinen eigenen Hörbuchverlag – den Bamberger Wortkunst Verlag.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.