Europäische Fördermittel für innovativen Bahnlärmschutz in Bamberg möglich

Mitteilung Staatssekretärin Melanie Huml

Innovativer Bahnlärmschutz in Bamberg muss kein Wunschdenken bleiben. Neben der Aussicht auf kleinere Maßnahmen besteht die Chance, den großen Wurf zu landen.

Staatssekretärin Melanie Huml (CSU) und die Europaabgeordnete Monika Hohlmeier (CSU) haben ein Förderprogramm der Europäischen Union aufgetan, das mit über 100 Millionen Euro Forschungsinitiativen zur nachhaltigen Verkehrsentwicklung unterstützt. Ein Schwerpunkt dabei ist die Optimierung lärmreduzierender Techniken für den Schienenverkehr.

„Das Förderprogramm wäre sicherlich eine gute Chance für Bamberg“, sagte Huml. „Leicht wird es allerdings nicht, da die Bewerber einerseits spezielle Vorgaben erfüllen müssen und andererseits die Zeit drängt.“ Die Frist zur Abgabe des Antrags endet bereits Mitte November. Eine Voraussetzung ist beispielsweise die länderübergreifende Zusammenarbeit von Forschung, Industrie und Behörden. „Nun sind die Projektverantwortlichen gefordert“, so Huml. „Unbürokratisch und zügig sollten sie sich mit den möglichen Partnern aus der Forschung zusammentun, um gemeinsam die Bewerbung vorzubereiten.“ Die erforderlichen Unterlagen hat die Staatssekretärin bereits an die Stadt Bamberg und die Deutsche Bahn sowie an vielversprechende Kooperationspartner aus Forschung und Wirtschaft weitergeleitet.

Ein Gedanke zu „Europäische Fördermittel für innovativen Bahnlärmschutz in Bamberg möglich

  1. kann es sein, dass bei 2 frauen genauso wenig rauskommt, als bei 100 männern?

    hey ladys – wollt ihr uns verkohlen? oder wollt ihr nur gut dastehen?
    jede fakultät erschlägt euch mit solchen zeitvorgaben! mitte november sind ja gerade mal 3 wochen… das geht nur noch wenn die schlaue frau hohlmeier persönlich in das büro in brüssel reingeht!
    doch so nen mumm hat die nie im leben – da kann sie dem vater nie das wasser reichen!

    diese meldung ist purer populismus und hilft nur dem eigenen ansehen:
    „ich hab doch soviel in die wege geleitet“

    das hier ist pure volksverdummung und nutzlose effekthascherei würde mein prof in die vorlesung rufen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.