Extrem gefährliche Situation konnte abgewendet werden

Kennzeichendiebstahl

BAMBERG. Zwischen Sonntagabend, 23.10 Uhr und Montagmittag, 13 Uhr, wurde von einem VW Golf, der in einer Tiefgarage eines Hotels in der Unteren Sandstraße geparkt war, das vordere amtliche Kennzeichen HH – OY 8166 gestohlen. Der Entwendungsschaden wird von der Polizei auf etwa 20 Euro beziffert.

Täterhinweise nimmt die PI Bamberg-Stadt unter Tel.: 0951/9129-210 entgegen.

Ladendiebstähle

BAMBERG. Am Dienstagnachmittag wurde in einem Drogeriegeschäft in der Bamberger Innenstadt eine Rentnerin beim Diebstahl von Schlafkapseln für knapp 7 Euro erwischt. Die Frau muss sich wegen Ladendiebstahls verantworten.

BAMBERG. Auf Waren für über 19 Euro hatte es am Mittwochmittag ein 69-jähriger Mann in einem Supermarkt im Bamberger Norden abgesehen. Der Mann wollte das Diebesgut versteckt in einer Plastiktüte ohne Bezahlung aus dem Laden schmuggeln, wurde aber an der Kasse von einer Angestellten dabei erwischt und bis zum Eintreffen der Polizei festgehalten.

Diebstahl von Baustelle

BAMBERG. Von einer Baustelle in der Weißenburgstraße wurden zwischen dem 4. und 10. November zwei Wärmemengenzähler im Wert von 100 Euro gestohlen.

Von der gleichen Baustelle wurde dann am Mittwoch, zwischen 11.45 Uhr und 12.30 Uhr, ein Winkelschleifer der Marke Makita im Wert von etwa 150 Euro gestohlen.

Täterhinweise nimmt die PI Bamberg-Stadt unter Tel.: 0951/9129-210 entgegen.

Verkehrsunfälle

BAMBERG. Am Dienstagmittag fuhr in der Panzerleite ein Nissan-Fahrer gegen den Arm einer Fußgängerin, die dort hinter einem Anhänger auf die Fahrbahn lief. Die 53-jährige Frau wurde durch den Zusammenstoß mit dem Autospiegel leicht verletzt. An diesem ist Sachschaden von etwa 300 Euro entstanden.

BAMBERG. Zu einem Auffahrunfall, der sich am Mittwochfrüh, gegen 7 Uhr, auf der Brücke des Münchner Rings ereignet hatte, wurde die Bamberger Polizei gerufen. Grund hierfür war, dass eine Opel-Fahrerin auf den Seat einer vor ihr abbremsenden Autofahrerin auffuhr. Dadurch wurde die 24-jährige Frau leicht verletzt. Der Sachschaden wird von der Polizei auf etwa 1500 Euro beziffert.

Radfahrer betrunken von der Polizei angehalten

BAMBERG. Am Donnerstagfrüh, kurz nach 1 Uhr, wurde auf der Marienbrücke ein 29-jähriger Radfahrer einer Verkehrskontrolle unterzogen. Bei einem durchgeführten Alkoholtest brachte es der Mann auf 1,98 Promille, weshalb er sich einer Blutentnahme unterziehen musste. Die Weiterfahrt wurde dem Radler verboten.

Fußgänger hatte Spritze mit Amphetamin einstecken

BAMBERG. Am Mittwochabend sollte im Stadtteil Gaustadt ein 31-jähriger Mann einer Personenkontrolle unterzogen werden. Dieser wollte zunächst zu Fuß flüchten, ließ sich aber dann trotzdem von den Polizeibeamten kontrollieren. Noch vor Beginn der Durchsuchung des jungen Mannes händigte dieser eine Spritze mit flüssigen Amphetamin den Beamten aus. Das Rauschgift wurde sichergestellt. Der 31-Jährige muss sich wegen eines Verstoßes nach dem Betäubungsmittelgesetz verantworten.

Extrem gefährliche Situation konnte abgewendet werden

BAMBERG. Aufgrund der Kälte fiel einer 25-jährigen in der Hiltnerstraße in Bamberg ein, die Wohnung mittels eines Holzkohlegrills zu heizen. Hierbei befand sich die junge Frau gemeinsam mit ihrem 5-jährigen Sohn und dem 28-jährigen Lebensgefährten in der Wohnung.

Aufgrund des Kohlendioxids wurden die junge Frau, wie auch ihr Sohn bewusstlos. Dem jungen Mann gelang es daraufhin Hilfe zu holen. Gemeinsam mit den Nachbarn wurden die beiden Personen ins Freie gebracht.

Beim Eintreffen der Polizeikräfte waren sowohl die junge Frau wie auch ihr Sohn wieder bei Bewusstsein. Alle drei Personen wurden in Krankenhaus verbracht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.