Polizei stoppt Autofahrer unter Drogeneinfluss

Ladendiebstähle

  • BAMBERG. Ein 26-jähriger Mann wurde am Mittwochfrüh, kurz nach 07 Uhr, in einem Lebensmittelgeschäft in Bahnhofsnähe in Bamberg beim Diebstahl von verschiedenen Gegenständen im Wert von knapp 75 Euro erwischt. Wie sich herausstellte, hatte der 26-Jährige bereits am Montag im selben Geschäft Lebensmittel gestohlen, flüchtete allerdings erfolgreich aus dem Laden.
  • BAMBERG. Auf Lebensmittel für knapp 60 Euro hatte es am Mittwochmittag ein 18-Jähriger in einem Geschäft in der Pödeldorfer Straße abgesehen. Wie sich herausstellte, verstieß der Langfinger gegen ein bestehendes Hausverbot, weil er schon einmal in demselben Geschäft einen Ladendiebstahl begangen hatte. Nach der Anzeigenaufnahme bei der Polizeidienststelle ging der 18-Jährige allerdings schnurstracks wieder in den Supermarkt, wo er erneut Lebensmittel und Getränke für 58 Euro entwendete, bevor er flüchten konnte. Im Rahmen einer sofort eingeleiteten Fahndung konnte der Langfinger allerdings von Polizeistreifen ohne das Diebesgut aufgespürt werden. Dieses wurde am Mittwochnachmittag bei dem Täter sichergestellt, als er sich auf dem Nachhauseweg machte. Hierbei versuchte er auch noch den Ladendetektiven anzuspucken, verfehlte ihn aber glücklicherweise.
  • BAMBERG. Auf einen Rasierer für knapp 4 Euro hatte es am Mittwochmittag ein 21-jähriger Mann in einem Geschäft in der Bamberger Innenstadt abgesehen. Er wollte das Diebesgut versteckt unter seinem Pullover ohne Bezahlung aus dem Laden schmuggeln, wurde aber vom Filialleiter dabei beobachtet, welcher die Polizei verständigte.
  • BAMBERG. Ein 12-jähriger Junge wurde am Mittwochnachmittag in einem Drogeriegeschäft in der Bamberger Innenstadt beim Diebstahl von Spielwaren im Gesamtwert von knapp 360 Euro erwischt. Der kleine Langfinger räumte gegenüber der Polizei ein, dass er bereits dreimal zuvor aus dem Laden Waren gestohlen hatte. Diese konnten zu Hause bei dem 12-Jährigen aufgefunden und sichergestellt werden.

Kennzeichendiebstahl

BAMBERG. Am Mittwoch, zwischen 5 Uhr und 16.15 Uhr, wurden auf dem Mitarbeiterparkplatz einer Firma in der Kirschäckerstraße die beiden amtlichen Kennzeichen BA -D 2073 von einem dort geparkten Renault Twingo gestohlen.

Die Polizei bittet unter Tel.: 0951/9129-210 um Täterhinweise.

Geldbörsendiebstahl

BAMBERG. Am Samstagfrüh, zwischen 1 Uhr und 2 Uhr, wurde einer jungen Frau, die sich auf der Unteren Brücke aufgehalten hatte, aus der Handtasche die Geldbörse gestohlen. Darin befanden sich ein geringer Bargeldbetrag sowie verschiedene Ausweispapiere im Gesamtwert von etwa 300 Euro. Der Tatverdacht richtet sich gegen zwei Männer nordafrikanischer Abstammung, welche die Geschädigte in ein Gespräch verwickelt hatten.

Verkehrsunfälle

  • BAMBERG. Am Montagfrüh, kurz nach 7 Uhr, bemerkte ein VW-Fahrer am Margaretendamm einen Opel-Fahrer zu spät, der dort an der roten Ampel stand und fuhr auf diesen auf. Dadurch wurden die beiden Fahrzeuge dermaßen in Mitleidenschaft gezogen, dass sie nicht mehr fahrbereit waren und abgeschleppt werden mussten. Der Unfallverursacher zog sich durch den Aufprall leichte Verletzungen zu. Der Sachschaden wird von der Polizei auf etwa 6000 Euro beziffert.
  • BAMBERG. An der Einmündung Galgenfuhr / Forchheimer Straße missachtete am Mittwochvormittag eine VW-Fahrerin die Vorfahrt eines Mazda-Fahrers, weshalb beide Autos zusammenstießen, obwohl der Mazda-Fahrer noch eine Vollbremsung einleitete. An beiden Autos ist Sachschaden von etwa 6000 Euro entstanden. Verletzt wurde glücklicherweise niemand.

Unfallfluchten

  • BAMBERG. In der Moosstraße beschädigte ein unbekannter Autofahrer vermutlich beim Türöffnen die Fahrerseite eines weißen Mazda. Der Tatzeitraum war am Mittwoch, zwischen 7.30 Uhr und 16.30 Uhr. Die Höhe des Sachschadens wird von der Polizei auf etwa 100 Euro beziffert.
  • BAMBERG. Sachschaden von etwa 1000 Euro wurde an einem grauen Hyundai-Pkw am Mittwoch, zwischen 16.55 Uhr und 17.05 Uhr, angerichtet, der auf einem Supermarktparkplatz in der Würzburger Straße geparkt war. Hier wurde die hintere linke Türe in Mitleidenschaft gezogen, weshalb die Polizei unter Tel.: 0951/9129-210 Täterhinweise entgegen nimmt.

Polizei stoppt Autofahrer unter Drogeneinfluss

BAMBERG. Einer Polizeistreife fiel am Mittwochfrüh in der Luitpoldstraße ein Autofahrer auf, weil dieser keinen Sicherheitsgurt angelegt hatte. Während der anschließenden Kontrolle des 19-jährigen Opel-Fahrers bemerkten die Polizeibeamten, dass dieser drogentypische Ausfallerscheinungen vorwies. Er musste sich einer Blutentnahme unterziehen; zudem muss er mit einer Geldbuße, Punkten sowie einem Fahrverbot rechnen. Außerdem muss er sich noch strafrechtlich wegen eines Verstoßes nach dem Betäubungsmittelgesetz verantworten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.