Essen angebrannt

Sachbeschädigung

Im Zeitraum von 30.10.2020, ca. 17 Uhr, bis 31.10.2020, ca. 10 Uhr, wurde der PKW eines 76-jährigen Mannes, welchen er in der Straße „Am Steinknock“ geparkt hatte, beschädigt. Durch einen bislang unbekannten Täter wurde das Fahrzeug auf der Fahrerseite vom Kotflügel bis zum Heck verkratzt. Der Schaden beläuft sich auf ca. 5000 Euro. Zeugen werden gebeten die Polizei Bamberg unter der Tel.: 0951/9129-0 zu verständigen.

Verkehrsunfall

Am 31.10.2020, gegen Mittag, kam es im Bereich der Zufahrt zu einem Baumarkt am Laubanger in Bamberg zu einem Verkehrsunfall mit zwei beteiligten Fahrzeugen. Ein 78-jähriger Mann aus dem Landkreis erkannte hierbei zu spät, dass ein vor ihm fahrender 60-jähriger Mann verkehrsbedingt abbremsen musste. Durch den Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 4000,00 Euro. Verletzt wurde glücklicherweise niemand.

Unfallfluchten

  • Das Fahrzeug eines 42-jährigen Bambergers wurde im Zeitraum von Montag, den 26.10.2020 bis Samstag, den 31.10.2020, durch ein anderes, bislang unbekanntes, Fahrzeug angefahren und beschädigt. Der Pkw war in der Schützenstraße geparkt. Die Anstoßstelle befindet sich an der Front des Fahrzeuges. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 2000,- Euro.
  • Am Samstag Mittag wurde eine 49-jährige Bambergerin von einem aufmerksamen Zeugen informiert, dass ihr Fahrzeug durch einen bislang unbekannten Fahrzeugführer beschädigt wurde. Laut dem Zeugen fuhr das Fahrzeug mit geöffneter Tür los und beschädigt dadurch den Außenspiegel des Fahrzeuges. Der Fahrer stieg dann aus und schloss die Tür. Um den Schaden kümmerte sich der Fahrer nicht, sondern setzte seine Fahrt fort. Die Ermittlungen der Polizei laufen. Weitere Zeugen werden gebeten sich unter der Telefonnummer 0951/9129-0 zu melden.
  • Am Samstagmorgen, den 31.10.2020, erschien eine 57-jährige Bewohnerin aus dem Landkreis in der Wache der Polizei Bamberg und erstattete Anzeige, da ihr geparkter Pkw am Radkasten beschädigt wurde. Das Fahrzeug war in der Sternwartstraße geparkt. Hinweise auf den Verursacher liegen derzeit nicht vor und sind Gegenstand der Ermittlungen der Polizei Bamberg. Hinweise werden unter der Telefonnummer 0951/9129-0 erbeten. Der Schaden beläuft sich auf ca. 1000,- Euro.

Halloween-Party

In der Halloween-Nacht von Samstag auf Sonntag wurde die Polizei verständigt, dass in einer Wohnung im Bereich des Bamberger Hafens eine Halloween-Party stattfinden würde. Bei Eintreffen erwartete die Streife mehr als ein Dutzend feierwillige Partygänger. Aufgrund mehrere Verstöße nach dem Infektionsschutzgesetz musste die Party beendet werden. Die Gäste wurden nach Hause geschickt.

Körperverletzung

Am Abend des 31.10.2020 kam es gegen 22 Uhr auf der Unteren Brücke in Bamberg zu einer Schlägerei mit mehreren beteiligten Personen. Letztlich stellte sich heraus, dass es unter zwei Personen zu einer wechselseitigen Körperverletzung kam, wobei sich beide Männer leicht verletzten. Im Verlauf der Aufnahme äußerte eine Person, dass sie von der Brücke springen werde. Aufgrund der Annahme psychischer Probleme musste die Person in das Klinikum am Michelsberg eingewiesen werden.

Ohne Zulassung unterwegs

Am Samstagmorgen wurde das Fahrzeug eines 56-jährigen Mannes aus dem Landkreis in der Pödeldorfer Straße in Bamberg kontrolliert. Hierbei stellte sich heraus, dass an dem Fahrzeug mehrere technische Veränderungen vorgenommen wurden, sodass dieses nicht mehr den Vorschriften entsprach. Eine Weiterfahrt konnte nicht mehr gestattet werden. Den Mann erwartet nun eine Anzeige nach der Straßenverkehrszulassungsordnung. Mit dem Fahrzeug darf er erst wieder am Straßenverkehr teilnehmen, wenn die Mängelbeseitigung nachgewiesen ist.

Drogenfahrten

Durch Streifen der Polizeiinspektion Bamberg-Stadt wurden in der Nacht von Samstag auf Sonntag bei mehreren Fahrzeugen Verkehrskontrollen durchgeführt. Bei zwei Fahrzeugführern konnten drogentypische Ausfallerscheinungen wahrgenommen werden. Beide mussten sich einer Blutentnahme unterziehen und konnten ihr Fahrt nicht mehr fortsetzen. Beide erwartet jeweils eine Anzeige wegen der Teilnahme am Straßenverkehr unter dem Einfluss berauschender Mittel. Bei einem der Beiden konnte noch festgestellt werden, dass dieser keine gültige Fahrerlaubnis besitzt. Gegen ihn besteht somit der Verdacht des Fahrens ohne Fahrerlaubnis.

Essen angebrannt

Ein 26-jähriger Mann wollte sich in der Nacht von Samstag auf Sonntag Essen zubereiten. Er stellte einen Topf auf den Herd und schaltete diesen an. Danach schlief er ein und wurde erst mit dem Eintreffen der Feuerwehr und der Polizei geweckt. In der Wohnung bestand bereits eine starke Rauchentwicklung. Glücklicherweise wurde niemand verletzt. Ein Ordnungswidrigkeitenverfahren wurde eingeleitet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.