Autofahrer beleidigt Parküberwacher

Unbekannter schlachtet Fahrrad aus

BAMBERG. Am Weidendamm wurde zwischen Mittwoch, 17.45 Uhr, und Donnerstag, 7 Uhr, von einem schwarzen Winora-Tourenrad die Schaltung, die beiden Pedale, das Tretlager sowie der Fahrradlenker gestohlen. Die Fahrradteile haben einen Zeitwert von etwa 300 Euro.

Täterhinweise nimmt die Polizei unter Tel.: 0951/9129-210 entgegen.

Fahrraddiebstahl

BAMBERG. Am Donnerstagfrüh musste ein Mann feststellen, dass ein Unbekannter aus dem verschlossenen Kellerabteil seines Wohnanwesens in der Gönnerstraße sein darin abgestelltes Herren-Mountain-Bike gestohlen wurde. Das schwarze Fahrrad hat eine 12-Gang-Kettenschaltung, einen Sportsattel und keine Schutzbleche. Der Zeitwert wird von der Polizei auf 2000 Euro beziffert. Der Geschädigte hatte sein Fahrrad am 8.10.2020, gegen 18 Uhr, im Keller abgestellt.

Täterhinweise nimmt die Polizei unter Tel.: 0951/9129-210 entgegen.

Verkehrsunfall

BAMBERG. Beim Rechtsabbiegen von der Zollnerstraße in die Ludwigstraße übersah am Donnerstagfrüh eine VW-Fahrerin einen vorfahrtsberechtigten Pedelec-Fahrer, weshalb dieser zwar nicht stürzte, allerdings eine Felge brach und eine Speiche abgerissen wurde. Der Sachschaden wird von der Polizei auf etwa 500 Euro beziffert.

Unfallflucht

BAMBERG. In der Breslaustraße wurde zwischen Mittwochnachmittag, 16.30 Uhr, und Donnerstagfrüh, 7 Uhr, das Heck eines dort geparkten weißen VW Kleintransporters angefahren. Der unbekannte Unfallverursacher richtete an dem Fahrzeug Sachschaden von etwa 1000 Euro an und machte sich anschließend aus dem Staub.

Täterhinweise nimmt die Polizei unter Tel.: 0951/9129-210 entgegen.

Autofahrer beleidigt Parküberwacher

BAMBERG. Am Donnerstagnachmittag, gegen 14.30 Uhr, wurde die Polizei über einen Streit in der Fleischstraße informiert. Wie sich herausstellte, stellte ein Angestellter des städtischen Parküberwachungsdienstes dort eine Verwarnung für ein Fahrzeug aus, das im absoluten Haltverbot parkte. Ein 56-jähriger Autofahrer, dessen Pkw vor dem Falschparker stand, beleidigte den Angestellten des Parküberwachungsdienstes mit schäbigen Ausdrücken, weshalb er sich jetzt dafür strafrechtlich verantworten muss.

52-Jähriger widersetzt sich Durchsuchung

BAMBERG. Am Freitagfrüh um 1 Uhr sollte in der Hauptwachstraße ein 53-jähriger Mann kontrolliert werden, der dort auf einer Bank saß und von dem ein deutlicher Cannabisgeruch entgegen wehte. Über die Maßnahme regte sich der 53-Jährige dermaßen auf, so dass mehrere Streifen hinzugezogen werden mussten. Noch bevor mit der Durchsuchung des Mannes begonnen werden konnte, trat dieser mit dem Fuß gegen das zivile Polizeiauto. Die Durchsuchung konnte letztendlich mit unmittelbarem Zwang durchgeführt werden; hierbei fanden die Polizeibeamten Cannabis auf, was sichergestellt wurde. Zudem wehrte er sich gegen die Fesselung und Mitnahme zur Polizeiwache und beleidigte die eingesetzten Beamten. Weil der 53-jährige Mann auch stark nach Alkohol roch, ordnete die Staatsanwaltschaft eine Blutentnahme an. Der Betrunkene muss sich wegen Widerstandes gegen Vollstreckungsbeamte, Sachbeschädigung und Beleidigung verantworten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.