Fahrraddiebstahl

A-Säulenverkleidung gestohlen

BAMBERG. Von einem grau/schwarzen BMW Mini wurde zwischen Dienstagabend, 21.30 Uhr, und Mittwochfrüh, 9.30 Uhr, in der Aubachstraße die A-Säulenverkleidung herausgebrochen und gestohlen. Dadurch wurde ein Kratzer in der angrenzenden Frontscheibe hinterlassen. Der Entwendungsschaden wird von der Polizei auf 30 Euro beziffert.

Täterhinweise nimmt die Polizei unter Tel.: 0951/9129-210 entgegen.

Kennzeichendiebstahl

BAMBERG. Von einem roten Mazda, der zwischen Samstag, 18.7.2020, und Montag, 20.7.2020, am Münchner Ring auf einem Parkplatz eines Supermarktes geparkt war, wurde das hintere amtliche Kennzeichen gestohlen. Dadurch wurde die Kennzeichenhalterung in Mitleidenschaft gezogen. Der Entwendungsschaden wird von der Polizei auf 20 Euro beziffert.

Täterhinweise nimmt die Polizei unter Tel.: 0951/9129-210 entgegen.

Fahrraddiebstahl

BAMBERG. Am Montag, 20.7.2020, zwischen 11.45 Uhr und 18 Uhr, wurde vor einer Metzgerei in der Kloster-Banz-Straße ein dort versperrt abgestelltes schwarz/rotes Trekkingrad gestohlen. Das Rad der Marke Velotraum Cross hat einen Zeitwert von 4680 Euro.

Täterhinweise nimmt die Polizei unter Tel.: 0951/9129-210 entgegen.

Polizei entdeckt erneute Graffiti-Schmierereien

BAMBERG. Am Mittwochabend entdeckten Polizeibeamte im Bereich Memmelsdorfer Straße / Kaspar-Zeuß-Weg erneut Graffiti-Schmierereien an zwei Stromverteilerkästen. Es entstand Sachschaden in dreistelliger Höhe.

Täterhinweise nimmt die Polizei unter Tel.: 0951/9129-210 entgegen.

Unfallflucht

BAMBERG. Am Laurenziplatz wurde am Mittwoch, 22.7.2020, zwischen 7.30 Uhr und 13.10 Uhr, ein dort geparkter blauer VW Golf am Fahrzeugheck angefahren. Obwohl der Unfallverursacher Sachschaden von etwa 1000 Euro angerichtet hatte, flüchtete dieser unerkannt von der Unfallstelle.

Täterhinweise nimmt die Polizei unter Tel.: 0951/9129-210 entgegen.

39-jährige Frau stand unter Drogeneinfluss

BAMBERG. Am Mittwochabend gegen 21.30 Uhr fiel in der Nürnberger Straße eine Autofahrerin auf, weil sie dort mit überhöhter Geschwindigkeit fuhr. Als die 39-jährige Frau dann einer Verkehrskontrolle unterzogen wurde, bemerkten die Beamten drogentypische Ausfallerscheinungen, was ein durchgeführter Urin-Test bestätigte. Die Autofahrerin musste sich einer Blutentnahme unterziehen und ihren Pkw stehen lassen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.