Alle zugelassenen Wahlvorschläge für die Oberbürgermeisterwahl und die Stadtratswahl am 15. März 2020

Hier können Sie sich Alle vorgeschlagenen Wahlvorschläge als pdf-Datei herunterladen.

8 Gedanken zu „Alle zugelassenen Wahlvorschläge für die Oberbürgermeisterwahl und die Stadtratswahl am 15. März 2020

  1. Bergradfahrers klares Deutsch, wunderbar. Das könnten grosse Unternehmen auf ihren Seiten ebenso tun. Wollen sie aber nicht, denn für den ausländischen Kunden müssen die Fremdwörter bleiben. Auch für die Bamberger
    Verkehrsschilder könnte z.B. das Stoppschild wieder in ein Halteschild umgewandelt werden. In vielen Laendern geht das ohne Probleme.

    • Man kann die Deutschtümelei auch übertreiben. Was Sie das immer von wegen Deutsch schreiben erinnert an Turnvater Jahns nationalistische Ergüsse in „Deutsches Volksthum“. A weng aus der Zeit gefallen.
      Die Verschwörungstheorie, dass Fremdwörter wegen ausländischer Kunden verwendet werden, finde ich skurril. Da hilft ein Hauch Olanzapin. ;-)

      • Ihre Verschwörungstheorie über Fremdwörter haben mir Firmen in Bezug ausländischer Kunden selber mitgeteilt. Ich versuche eben diese nicht zu benutzen ohne zu übertreiben. Einige Lehnworte kann man ja lassen, wobei schon erste islamisch-deutsche zu erschienen sind.

  2. Ich finde Herr Starke leistet eine gute Arbeit und gerade für die „kleinen Leute“ darf die SPD nicht untergehen.
    Ich würde mir aber wünschen was Willy Brandt schon sagte, „wir müssen mehr Demokratie wagen“!
    Wenn ich auch gegen die „überzogene Radkultur“ in Bamberg und andere Dinge bin, so heisst dass nicht das ich nicht sehe was dieser Mann für unsere Stadt geleistet hat.

    • Richtig, der soziale Wohnungsbau sowie die Erneuerung von Schulen und öffentlichen Einrichtungen haben unter Starke eine echte Renaissance erfahren.
      Er hat das Verkehrsproblem souverän gelöst, es ist eine Freude in Bamberg umweltverträglich mit dem Rad, zu Fuß oder Bus unterwegs zu sein.
      Finanziell wird die Ära Starke für immer wegen der exakten und reliablen Planungen hinsichtlich der Brückenbauten und anderen Großprojekte unvergessen bleiben.
      Die Stadt lebt auf, der individuelle Einzelhandel floriert.
      Und das alles mit einer unvergleichlichen Bescheidenheit, stets sein Licht unter den Scheffel stellend, selbst große Erfolge klein redend.

      In dieser kurzen Zeit, so viel getan, hat diese furchtbar hässliche, gesichtslose Stadt so wunderschön gemacht, ganz allein!
      Im alten Rom wäre jetzt eine Deifikation fällig gewesen.

          • Entschuldigung, ich wollte niemand ausgrenzen, darum jetzt für Sie barrierefrei: (Allerdings nicht in sog. einfacher Sprache, das kann ich nicht.)

            „Richtig, der Wohnungsbau für das Gemeinwesen sowie die Erneuerung von Schulen und öffentlichen Einrichtungen haben unter Starke eine echte Wiedergeburt erfahren.
            Er hat das Verkehrsproblem überlegen gelöst, es ist eine Freude in Bamberg umweltverträglich mit dem Rad, zu Fuß oder Bus unterwegs zu sein.
            Hinsichtlich des Geldes wird das Zeitalter Starke für immer wegen der genauen und verlässlichen Planungen hinsichtlich der Brückenbauten und anderen Großvorhaben unvergessen bleiben.
            Die Stadt lebt auf, der inhabergeführte Einzelhandel blüht auf.
            Und das alles mit einer unvergleichlichen Bescheidenheit, stets sein Licht unter den Scheffel stellend, selbst große Erfolge klein redend.

            In dieser kurzen Zeit, so viel getan, hat diese furchtbar hässliche, gesichtslose Stadt so wunderschön gemacht, ganz allein!
            Im alten Rom wäre jetzt eine Vergottung fällig gewesen.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.