Zu spät reagiert

Alkohol in die Tasche

BAMBERG. Mittwochabend um 18 Uhr konnte ein Mitarbeiter eines Supermarktes in der Kirschäckerstraße beobachten, wie ein 27-Jähriger eine Flasche Wodka in seiner Hosentasche versteckte. An der Kasse zahlte er jedoch nur andere Artikel, weshalb er von dem Mitarbeiter darauf angesprochen wurde. Der Wodka hatte einen Wert von 40 Euro.

Taschen mit Pullovern voll

Eine Stunde später konnte eine Streife durch eine Glasscheibe eines Warenhauses eine Rangelei beobachten. Es stellte sich heraus, dass ein Mitarbeiter einen Ladendieb aufhalten wollte. Der 35-Jährige hatte mehrere Pullover im Gesamtwert von 250 Euro aus dem Laden schmuggeln wollen. Bei der Rangelei verletzte sich der Angestellte des Kaufhauses leicht.

Fahrrad findet neuen Besitzer

BAMBERG. Am Dienstagnachmittag gegen 18 Uhr versperrte eine 32-Jährige ihr Fahrrad in der Hainstraße. Als sie drei Minuten später wieder aus der Apotheke kam, war ihr Fahrrad weg. Das blaue Damenrad hat einen Wert von 700 Euro.

Die Bamberger Polizei sucht nach Personen, die zu den Tatzeiten etwas beobachten konnten. Zeugen werden gebeten, sich unter der Tel.-Nr. 0951/9129-210 zu melden.

Auto beschädigt und weitergefahren

BAMBERG. Zwischen Dienstagabend 18:30 Uhr und Mittwochfrüh 8 Uhr wurde ein weißer Renault Clio, der in der Buger Straße parkte, an der linken vorderen Stoßstange beschädigt. Der Unfallverursacher entfernte sich, ohne sich um den angerichteten Schaden in Höhe von 1.000 Euro zu kümmern.

Die Bamberger Polizei sucht nach Personen, die zu den Tatzeiten etwas beobachten konnten. Zeugen werden gebeten, sich unter der Tel.-Nr. 0951/9129-210 zu melden.

Auto gegen Fahrradfahrer

BAMBERG. Dienstagnachmittag gegen 16 Uhr wollte eine 33-Jährige von der Breitenau nach rechts in die Memmelsdorfer Straße abbiegen. Dort übersah sie einen Radfahrer der ohne Licht und entgegen der Fahrtrichtung auf dem Fahrradweg unterwegs war. Der 87-jährige Radfahrer musste nach dem Zusammenstoß mit leichten Verletzungen ins Krankenhaus gebracht werden. An dem Polo entstand ein Sachschaden in Höhe von 500 Euro.

Zu spät reagiert

BAMBERG. Am Mittwochnachmittag gegen 14:15 Uhr musste eine 18-jährige Opel Fahrerin verkehrsbedingt in der Würzburger Straße anhalten. Dies erkannte eine folgende 33-Jährige zu spät und fuhr mit ihrem Renault auf. Die Beifahrerin des Opel Corsa verletzte sich herbei leicht. An den beiden Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von 1.000 Euro.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.