Wohnungsbrand am späten Abend

Fahrrad entwendet

BAMBERG. Zwischen Montagmorgen 15 Uhr und Dienstagnachmittag 16:30 Uhr entwendeten Unbekannte in der Kloster-Banz-Straße ein grünes Rennrad der Marke Connondale im Wert von 1.100 Euro.

Die Bamberger Polizei sucht nach Personen, die verdächtige Personen beobachten konnten. Zeugen werden gebeten sich unter der Tel.-Nr. 0951/9129-210 zu melden.

Mit Flasche Scheibe eingeschlagen

BAMBERG. Bereits zwischen Montagabend 20 Uhr und Dienstagmittag 13 Uhr schlugen Unbekannte in der Ottostraße die Beifahrerscheibe eines grauen VW-Touran mit einer halb vollen Ouzo-Flasche ein. Die Flasche ließen die Unbekannten im Fahrzeug zurück.

Die Bamberger Polizei sucht nach Personen, die verdächtige Personen beobachten konnten. Zeugen werden gebeten sich unter der Tel.-Nr. 0951/9129-210 zu melden.

Autos von Unbekannten angefahren

  • BAMBERG. Am Mittwoch zwischen 13:45 Uhr und 23 Uhr wurde Am Börstig von einem Unbekannten ein Außenspiegel eines schwarzer Audi-Q3 angefahren. Der Sachschaden beträgt ca. 250 Euro.
  • Am Donnerstag zwischen 10 Uhr und 12 Uhr wurde in der Hainstraße auf dem Parkplatz einer Arztpraxis ein weißer Renault-Kangoo am hinteren Radkasten von einem Unbekannten angefahren. Der hier entstandene Sachschaden beläuft sich auf 250 Euro.

Die Bamberger Polizei sucht nach Personen, die verdächtige Personen beobachten konnten. Zeugen werden gebeten sich unter der Tel.-Nr. 0951/9129-210 zu melden.

Zweimal aufgefahren

BAMBERG. Donnerstagabend gegen 17:30 Uhr fuhr aus Unachtsamkeit ein 25-jähriger Mazda-Fahrer einem 25-jährigen Peugeot-Fahrer in der Memmelsdorfer Straße ins Fahrzeugheck. Bei dem Unfall entstand ein Sachschaden in Höhe von 19.000 Euro.

In der Villachstraße wollte am Donnerstagnachmittag ein 21-Jähriger an einer Tankstelle rückwärts an die Zapfsäule rangieren und übersah dabei das Fahrzeug eines 41-Jährigen. Hier entstand ein Schaden in Höhe von ca. 1.000 Euro.

Wohnungsbrand am späten Abend

BREITENGÜßBACH, LKR. BAMBERG. Sachschaden in Höhe von rund 30.000 Euro entstand am Donnerstagabend bei einem Brand in einer Wohnung eines Mehrfamilienhauses in Unteroberndorf. Die 44-jährige Bewohnerin erlitt eine Rauchgasvergiftung.

Die Mitteilung über das Feuer in dem Wohnhaus im Dörnleinsweg ging kurz nach 22.45 Uhr bei der Polizeieinsatzzentrale ein. Als die alarmierten Feuerwehren kurz darauf eintrafen, brannte es in einer Wohnung im Erdgeschoss des Hauses. Die 44-jährige Bewohnerin war zwischenzeitlich aus dem Gebäude geflüchtet. Nachdem sie Rauchgase eingeatmet hatte, brachte sie der Rettungsdienst zur Behandlung in ein Krankenhaus. Die Feuerwehr hatte den Brand rasch unter Kontrolle, dennoch wurden sämtliche Wohnräume auch durch die Rußentwicklung stark beschädigt. Kriminalbeamte aus Bamberg haben die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.