Vater und Sohn auf Diebestour

Langfinger hatte es auf Bargeld abgesehen

BAMBERG. Donnerstagabend ließ ein 44-jähriger Bamberger in einem Imbiss in der Kettenbrückstraße seine Handtasche unbeaufsichtigt. Durch eine bislang unbekannte Person wurden aus der darin befindlichen Geldbörse 150 EUR Bargeld entwendet.

Vater und Sohn auf Diebestour

Bamberg. Freitagmittag entwendeten zwei ukrainische Staatsbürger in einem Geschäft in der Bamberger Innenstadt Parfüm im Wert von rund 150 EUR. Während der 17-jährige Sohn Schmiere stand, steckte dessen 49-jähriger Vater die Parfüms in seinen Hosenbund. Der Kaufhausdetektiv stellte die beiden Diebe.

Schinken und Wurstkonserve eingepackt

Bamberg. Eine 64-jährige Bambergerin wurde am Freitagabend in einem Supermarkt in der Bamberger Innenstadt dabei beobachtet, wie sie einen Schinken und eine Wurstkonserve im Wert von etwa 18 EUR in ihre Handtasche steckte. An der Kasse bezahlte sie andere Waren und wurde schließlich am Ausgang von der Filialleiterin angesprochen.

Bei Diebstahl Schlagring mitgeführt

Bamberg. Ein 17-jähriger Syrer und ein 19-jähriger Afghane aus dem Bereich Coburg waren am Freitagnachmittag gemeinsam auf Diebestour. Sie wurden in einem Bekleidungsgeschäft in der Innenstadt beim Diebstahl von zwei Jacken in Wert von rund 120 EUR beobachtet. Hierbei entfernten sie gewaltsam die Sicherungsetiketten, sodass die Jacken auch beschädigt wurden. In ihrem mitgeführten Rucksack konnte neben einem Schlagring noch weiteres Diebesgut aus einem anderen Bekleidungsgeschäft aufgefunden werden. Es folgt nun eine Anzeige wegen Diebstahls mit Waffen.

Der 19-jährige wurde zudem vom Kaufhausdetektiv wieder erkannt. Bereits am Samstag konnte dieser beim Diebstahl von mehreren Kleidungsstücken im Wert von über 200 EUR beobachtet werden. Hier gelang dem 19-jährigen und seinem bislang noch unbekannten Mittäter die Flucht. Eine weitere Anzeige folgt.

Fahrzeug angefahren und geflüchtet

BAMBERG. Am Freitag, zwischen 8 Uhr und 13 Uhr, wurde in der Ohmstraße ein grauer Skoda/Fabia von einem bislang unbekannten Fahrzeug angefahren. Am Skoda entstand hierbei eine Delle in der hinteren Stoßstange. Der Sachschaden beläuft sich auf etwa 300 EUR. Zeugen des Vorfalles werden gebeten, sich mit der PI Bamberg-Stadt, Tel.-Nr. 0951/9129-210 in Verbindung zu setzen.

Frontal zusammengestoßen

BAMBERG. Ein 25-jähriger Kronacher befuhr am Freitagmittag die Buger Straße vom Klinikum kommend und wollte nach links in Richtung Münchner Ring abbiegen. Hierbei übersah er einen entgegenkommenden 55-jährigen aus dem Landkreis Bamberg. Die beiden Fahrzeuge stießen frontal zusammen, wodurch ein Sachschaden von über 15000 EUR entstand. Der 55jährige wurde vorsorglich zur Untersuchung ins Klinikum Bamberg gebracht.

Unter Drogeneinwirkung hinters Steuer gesetzt

BAMBERG. Freitagnacht wurde ein 19-jähriger aus dem Landkreis Haßberge in der Innenstadt einer Verkehrskontrolle unterzogen. Hierbei konnten Drogentypische Ausfallerscheinungen festgestellt werden. Es folgte eine Blutentnahme im Klinikum Bamberg.

Bei „Schlangenlinienfahrt“ Rotlicht missachtet

Bamberg. Samstagfrüh wurde eine Streifenbesatzung auf einen 28-jährigen Bamberger aufmerksam, der in Schlangenlinien mit seinem Fahrrad unterwegs war. Er benötigte die Hälfte der Fahrbahn und stieß beinahe gegen geparkte Fahrzeuge. Schließlich missachtete er noch ein Rotlicht. Ein Alkoholtest ergab 1,64 Promille. Es folgte eine Blutentnahme im Klinikum.

Grundlos zugeschlagen

Bamberg. In der Nacht von Freitag auf Samstag kam es im ANKER-Zentrum zu einer handgreiflichen Auseinandersetzung. Ein alkoholisierter 18-jähriger Marokkaner schlug seinem Mitbewohner grundlos mit der Faust gegen die Nase und verletzte diesen hierbei leicht. Aufgrund seiner Aggressivität musste der Mann gefesselt werden und er durfte die Nacht in der Haftzelle verbringen.

Als der Mann am Morgen entlassen wurde, trat er am Dienstgebäude gegen ein Fensterrollo. Er verursachte einen Sachschaden von rund 500 EUR. Er war zunächst flüchtig, konnte jedoch wenig später angetroffen werden. Er wurde im Anschluss zur Unterbindung weiterer Straftaten erneut in eine Haftzelle verbracht.

Opel während Ladetätigkeit gestohlen

BAMBERG. Ein dreister Dieb entwendete Donnerstagmittag im Sandgebiet einen Opel Astra, während der Besitzer mit Ladetätigkeiten beschäftigt war. Die Kripo Bamberg ermittelt und bittet um Zeugenhinweise.

Gegen 12.45 Uhr kam der Ehefrau der blaue Opel Astra ihres Mannes mit einem Unbekannten am Steuer entgegen. Nach Rücksprache mit ihrem Mann stellte sich heraus, dass der Täter den 14 Jahre alten Wagen in der Dominikanerstraße gestohlen hatte. Der Halter war zuvor mit Ladetätigkeiten beschäftigt gewesen und hatte den Schlüssel im Zündschloss stecken gelassen. Als er sich ein paar Minuten lang im Gebäude befand, nutzte der Dieb die Gelegenheit und fuhr mit dem Auto davon. Eine sofort eingeleitete Fahndung mit einer Vielzahl von Streifen brachte keinen Erfolg. Der 14 Jahre alte Opel mit den Kennzeichen „BA-KM 110“ und einem Zeitwert von wenigen hundert Euro ist nach wie vor verschwunden.

Die Kriminalpolizei Bamberg hat die Ermittlungen übernommen und bittet die Bevölkerung um Mithilfe:

  • Wer hat am Donnerstagmittag den Diebstahl in der Dominikanerstraße beobachtet?
  • Wer hat den blauen Opel Astra mit den Kennzeichen „BA-KM 110“ danach noch gesehen und kann Angaben zu dessen Fahrzeugführer, beziehungsweise zu seinem Verbleib machen?

Hinweise erbittet die Kripo Bamberg unter der Tel.-Nr. 0951/9129-491.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.