Sandkerwa Donnerstag – 1. Tag

Sachbeschädigungen

  • BAMBERG. Zwischen Mittwoch 15 Uhr und Donnerstag 14:30 Uhr wurden am Margaretendamm ein grauer Seat Ibiza und ein VW Passat mit einem spitzen Gegenstand zerkratzt.
  • Bereits Mittwochfrüh wurde ein in der Gundelsheimer Straße abgestellter schwarzer Mitsubishi zerkratzt.

Den Geschädigten entstand insgesamt ein Schaden von ca. 4.500 Euro.

Die Bamberger Polizei sucht nach Personen, die zu den genannten Zeitpunkten verdächtige Personen beobachten konnten. Zeugen werden gebeten, sich unter der Tel.-Nr. 0951/9129-210 zu melden.

Unfallfluchten

  • BAMBERG. Zwischen Dienstagabend 19 Uhr und Mittwochfrüh 8:30 Uhr wurde ein grauer Audi A3 in der Wunderburg, Hinrich-Wichern-Straße 7 angefahren. Ein Unbekannter fuhr gegen das geparkte Auto und beschädigte dieses an der Stoßstange und am linken vorderen Kotflügel. Trotz Schaden in Höhe von ca. 1.000 Euro entfernte sich der Unfallverursacher, ohne sich um den Schaden zu kümmern. Gesucht wird in diesem Zusammenhang ein roter Renault Kangoo bei dem wohl eine Seitenschutzleiste fehlt.
  • Eine weitere Unfallflucht wurde aus der Pödeldorfer Straße gemeldet. Dort parkte ein roter Ford Kuga von Dienstag 13.8. bis Sonntag 18.8.19. Als der Halter zu seinem Fahrzeug kam entdeckte er eine Delle an der hinteren Tür der Fahrerseite. Der Schaden beläuft sich hier auf ca. 2.000 Euro.
  • Weiter ging es am Mittwoch zwischen 18 Uhr und 18:30 Uhr in der Gartenstadt in der Ferdinand-Tietz-Straße. Dort hörte ein Zeuge, wie nach einem lauten Knall Personen aus einem blauen Pkw ausstiegen, den wohl angerichteten Schaden an einer Mauer des Nachbarn ansahen, wieder einstiegen und sich vom Unfallort entfernten. Hier entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 5.000 Euro.

Die Bamberger Polizei sucht nach Personen, die zu den genannten Zeitpunkten verdächtige Personen beobachten konnten. Zeugen werden gebeten, sich unter der Tel.-Nr. 0951/9129-210 zu melden.

Verkehrsunfälle

BAMBERG. Am Donnerstagmittag gegen 12:30 Uhr kam es an der Kreuzung vor dem Bamberger Bahnhof zu einem Verkehrsunfall. Ein 24-jähriger Passatfahrer fuhr, vermutlich trotz Rotlicht, in die Kreuzung ein und krachte dabei in den Audi eines 59-Jährigen, der bei grüner Ampelschaltung von der Luitpoldstraße in die Ludwigstraße abbiegen wollte. Bei dem Unfall verletzte sich niemand, allerdings entstand ein Sachschaden von ca. 10.000 Euro.

BAMBERG. Donnerstagnacht, gegen 23:30 Uhr, überholte ein 19-jähriger Golffahrer einen ihm wohl zu langsam fahrenden 18-Jährigen in der Wildensorger Hauptstraße, kam dann offensichtlich wegen zu hoher Geschwindigkeit nach rechts von der Fahrbahn ab und fuhr dabei in den Graben. Am Ende des Grabens überschlug er sich mit seinem Auto, verletzte sich dabei leicht und konnte sich selbst aus dem Wrack befreien. An dem Golf entstand ein Sachschaden von ca. 10.000 Euro; das Fahrzeug musste abgeschleppt werden.

Zuviel Alkohol

BAMBERG. Eine Streife wurde am Donnerstag bereits am Nachmittag in die Memmelsdorfer Straße gerufen. Dort fanden sie einen 57-Jährigen vor, der sich kaum auf den Beinen halten konnte und selbst im Sitzen mehrmals zur Seite kippte. Die Ursache dafür war schnell klar, der Mann hatte einen Promillewert von 2,8 und wurde deshalb dem Rettungsdienst übergeben.

Sandkerwa Donnerstag – 1. Tag

BAMBERG Der „Sandkerwa“-Donnerstag war bei sonnigem Wetter gut besucht. Aus polizeilicher Sicht verlief er insgesamt sehr ruhig. Auch wenn es in der Oberen Sandstraße vor einem Lokal zu einer gefährlichen Körperverletzung kam. Ein 25-Jähriger aus dem Landkreis Bamberg rempelte hier zunächst eine Dreiergruppe männlicher Jugendlicher an. Einer der drei Unbekannten versetzte ihm einen Faustschlag, so dass er zu Boden ging. Ein Weiterer soll ihn am Boden liegend versucht haben gegen den Kopf zu treten. Die Unbekannten flüchteten. Die Fahndungsmaßnahmen der Polizei verliefen negativ. Der mit knapp 1,5 Promille alkoholisierte 25-Jährige erlitt Prellungen im Gesicht und musste vom Rettungsdienst ins Klinikum gefahren werden.

Weiter kam es noch zur Beschwere einer älteren Dame über Jugendliche, die auf ihren Fensterbänken saßen. Die Jugendlichen bekamen einen Platzverweis.

Am frühen Freitagmorgen trafen Polizeibeamte noch zwei junge Männer im Stadtgebiet an, die auf die Straße urinierten. Beide werden angezeigt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.