Radlerin übersehen

Ladendiebstahl

BAMBERG. Ein 15-jähriges Mädchen wurde am Donnerstagvormittag in einem Geschäft in der Lange Straße dabei ertappt, wie sie eine Tasche prall gefüllt mit Lebensmitteln ohne Bezahlung aus dem Geschäft schmuggeln wollte. Der Diebstahl flog auf, weshalb die Polizei verständigt wurde. Das Diebesgut im Gesamtwert von knapp 51 Euro wurde vom Geschäft einbehalten. Die junge Diebin wurde nach der Anzeigenaufnahme ihren Eltern übergeben.

Rucksackdiebstahl

BAMBERG. Während einer Veranstaltung am Maximiliansplatz wurde am Donnerstagnachmittag zwischen 14.15 Uhr und 15.30 Uhr einer Frau der Rucksack gestohlen. Diesen hatte sie für kurze Zeit unbeaufsichtigt neben der dortigen Sparkasse beim Zugang für die Tiefgarage abgestellt. Neben einem zweistelligen Bargeldbetrag erbeutete der unbekannte Täter noch ein Mobiltelefon, Ausweispapiere und persönliche Gegenstände.

Einbrecher sucht Gartenhaus heim

BAMBERG. Zwischen dem 24. Januar und Donnerstag, 14 Uhr, wurde ein Gartenhaus, das auf dem Bahngelände in der Brennerstraße steht, aufgebrochen. Der Täter schlug den Großteil der Scheiben ein und gelangte so ins Gartenhausinnere, wo er Flaschen aus einem Kühlschrank entnahm. Weiterhin wurde aus einem Geräteschuppen, zu dem der Einbrecher den Schlüssel fand, eine Stichsäge, eine Bosch-Bohrmaschine, eine Akkuschrauber, ein Winkelschleifer sowie eine Farbsprühpistole im Gesamtwert von etwa 500 Euro gestohlen. Der hinterlassene Sachschaden wird von der Polizei auf etwa 150 Euro beziffert.

Täterhinweise nimmt die PI Bamberg-Stadt unter Tel.: 0951/9129-210 entgegen.

Sandsteinfassade mit Graffiti beschmiert

BAMBERG. Sachschaden von etwa 500 Euro richtete ein Unbekannter an der Sandsteinfassade eines Anwesens in der Franz-Ludwig-Straße an. Der Täter sprühte „15.2“ und unleserliche Schriftzeichen auf das Anwesen.

Täterhinweise nimmt die PI Bamberg-Stadt unter Tel.: 0951/9129-210 entgegen.

Unfallfluchten

  • BAMBERG. Am Karmelitenplatz wurde am Dienstag, 12.2.2019, zwischen 16.45 Uhr und 17 Uhr, ein roter Peugeot am linken Außenspiegel angefahren, so dass der Fahrzeughalterin Sachschaden von etwa 200 Euro entstanden ist. Der Verursacher machte sich anschließend aus dem Staub.
  • BAMBERG. Auf einem Parkplatz An der Breitenau wurde Donnerstagfrüh zwischen 9.15 Uhr und 9.20 Uhr die Stoßstange eines dort abgestellten schwarzen BMW angefahren. Hier beläuft sich der angerichtete Sachschaden auf etwa 500 Euro. Auch in diesem Fall flüchtete der Verantwortliche von der Unfallstelle.
  • BAMBERG. In der Ernst-Zinner-Straße wurde am Donnerstagabend der Fahrer eines schwarzen Kia dabei beobachtet, wie er gegen einen blauen VW Passat stieß, an diesem Sachschaden von etwa 1000 Euro angerichtete und anschließend davon fuhr. Als die Polizei zur Unfallaufnahme in Kramersfeld war, kam der 58-jährige verantwortliche Autofahrer zur Unfallstelle zurück. Er muss sich wegen Unfallflucht verantworten.

Radlerin übersehen

BAMBERG. Beim Linksabbiegen von der Memmelsdorfer Straße in die Siechenstraße hat am Mittwochnachmittag ein Jeep-Fahrer eine Radlerin übersehen, die ihm dort entgegen kam. Die junge Frau konnte ihr Fahrrad nicht mehr abbremsen, stieß in die rechte Fahrzeugseite des Jeeps und stürzte anschließend auf die Fahrbahn. An Fahrrad und Pkw entstand Gesamtsachschaden von etwa 250 Euro. Die 51-jährige Radfahrerin zog sich leichte Verletzungen zu und musste ärztliche Hilfe in Anspruch nehmen.

Vorfahrt missachtet

BAMBERG. An der Einmündung Kronacher Straße / Am Börstig missachtete am Donnerstagfrüh gegen 05.40 Uhr ein Audi-Fahrer die Vorfahrt eines entgegenkommenden Mitsubishi-Fahrers. Durch die Wucht des Aufpralls der beiden Fahrzeuge wurde der Audi noch gegen eine Straßenlaterne geschleudert, die ebenfalls beschädigt wurde. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand; der Gesamtschaden wird von der Polizei auf knapp 13.000 Euro beziffert.

Gartenhütte niedergebrannt – Mülltonnen bei Brand zerstört

Bamberg, Memmelsdorf, Krs. Bamberg. Ausschließlich Sachschaden entstand bei zwei Bränden, die sich am Donnerstagabend im Bamberger Industriegebiet und in Memmelsdorf ereigneten.

Gegen 20.30 Uhr brach in einer Gartenhütte ein Brand aus. Bei Eintreffen der Feuerwehr an der Coburger Straße stand die ca. drei auf sechs Meter große Gartenlaube mit angebautem Verschlag bereits im Vollbrand. Da sich der Brandort nur wenige Meter von der Bahnlinie Bamberg – Schweinfurt befand, musste der Eisenbahnverkehr während der Brandbekämpfung kurzzeitig gesperrt werden. Aufgrund der Gesamtumstände konnte Brandstiftung nicht ganz ausgeschlossen werden. Der Kriminaldauerdienst übernahm deshalb die Ermittlungen zur Brandursache. Der Brandschaden beträgt ca. 5.000 Euro.

Eine knappe Stunde später ging bei der Integrierten Leitstelle Bamberg/Forchheim die Mitteilung über den Brand von Mülltonnen im Memmelsdorfer Ortsteil Lichteneiche ein. Die Papiermüllcontainer standen in Gitterboxen vor einem Hochhaus an der Schlesienstraße. Die Feuerwehr löschte den Brand rasch ab. Trotzdem entstand geschätzter Sachschaden in Höhe von ca. 3.000 Euro. Darüber hinaus brannte in einem Trockenraum eines benachbarten Anwesens eine Decke, die problemlos abgelöscht werden konnte. Die Flammen sengten bzw. verrußten lediglich zum Trocknen aufgehängte Wäsche. Gebäudeschaden im Keller entstand nicht. Verletzungen erlitt glücklicherweise niemand. Auch hier hat der Kriminaldauerdienst die Ermittlungen übernommen.

Zeugen werden gebeten, sich bei der Kriminalpolizei Bamberg, Tel. 0951/9129-491, oder der Einsatzzentrale Oberfranken, Tel. 0921/506-0, zu melden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.