10-jähriges Kind von Fahrrad gestoßen

Ladendiebstähle

  • BAMBERG. Ein 19-Jähriger wurde am Mittwochnachmittag in einem Lebensmittelgeschäft in der Innenstadt beim Diebstahl von Käse für 2 Euro ertappt.
  • BAMBERG. Auf eine Flasche Parfum für knapp 85 Euro hatte es am Mittwochmittag ein 32-jähriger Mann abgesehen. Nach Verlassen des Kassenbereichs löste der Alarm des Geschäfts aus, weshalb der Langfinger von einer Angestellten festgehalten wurde. Dennoch gelange es ihm, aus dem Laden zu flüchten und er konnte nur mit Hilfe eines Passanten beim weiteren Fluchtversuch in einer nahegelegenen Baustelle bis zum Eintreffen der Polizei festgehalten werden.

Unfallfluchten

  • BAMBERG. Beim Auffahren von der Kronacher Straße auf den Berliner Ring in Richtung Hallstadt fuhr am Mittwoch gegen 16.20 Uhr ein schwarzer Nissan auf das Heck eines vor ihm fahrenden schwarzen Polo auf. Obwohl an diesem Sachschaden von etwa 2000 Euro entstand, fuhr der Unfallverursacher einfach weiter. Aufgrund eines aufmerksamen Zeugen, der das Kennzeichen des Nissan-Fahrers abgelesen hatte, ermittelt die Polizei jetzt gegen diesen wegen Unfallflucht.
  • BAMBERG. Im Laufe des Mittwochs, zwischen 9.30 Uhr und 16 Uhr, wurde im Karstadt-Parkhaus am Maximiliansplatz ein grauer Opel an der vorderen rechten Stoßstangen angefahren, so dass an dem Wagen Sachschaden von circa 1200 Euro entstanden ist. Der unbekannte Verursacher konnte sich aus dem Staub machen.

Verkehrsunfall

BAMBERG. In der Friedrichstraße fuhr Mittwochfrüh ein 48-jähriger Radler vom Fahrradweg aus durch Parkbuchten direkt auf die Fahrbahn auf, wo er von einem Mercedes-Fahrer erfasst wurde, der keine Möglichkeit mehr hatte, auszuweichen. Der Radler musste leicht verletzt ins Krankenhaus eingeliefert werden. An Fahrrad und Auto entstand Gesamtsachschaden von etwa 500 Euro.

Polizei findet auf Wohnzimmertisch Rauschgift

BAMBERG. Während eines Polizeieinsatzes Mittwochfrüh in einer Wohnung in der Brennerstraße konnten Polizeibeamte dort deutlich Marihuanageruch wahrnehmen. Beim Wohnungsinhaber fanden die Beamten knapp 3 Gramm Haschisch sowie einen angerauchten Joint. Die Betäubungsmittel wurden durch die Polizei beschlagnahmt; den 41-Jährigen erwartet eine Anzeige wegen eines Vergehens nach dem Betäubungsmittelgesetz.

Fahrraddiebe fliegen auf – Polizei sucht Eigentümer der Räder

BAMBERG. Dank eines aufmerksamen Bauarbeiters konnten Beamte der Polizei Bamberg-Land zwei mutmaßliche Fahrraddiebe stellen. Im Rahmen ihrer strafrechtlichen Ermittlungen suchen die Polizisten nun auch die Eigentümer der Räder.

Am Dienstagvormittag meldete sich der Arbeiter einer Baufirma aus der Krackhardtstraße auf der ERBA-Insel bei der Polizei. Er gab an, dass zwei seiner Mitarbeiter seit einer Woche Fahrräder zur Baustelle bringen würden, die sie nach eigenen Angaben weitergeben wollten. Da dem Mann die Sache sehr merkwürdig vorkam, wandte er sich schließlich an die Polizei. Die hinzugerufene Streifenbesatzung stellte schließlich insgesamt acht Fahrräder der Marken Focus, Hattrick, Triumph, Winora und Scott auf der Baustelle fest. Sie haben einen Gesamtwert von zirka 600 Euro. Da die beiden tatverdächtigen Männer, im Alter von 26 und 35 Jahren, keine Eigentumsnachweise für die Räder vorlegen konnten, stellten die Ordnungshüter sie zunächst sicher. Der Verdacht der Beamten, dass die Fahrräder aus Diebstahlsdelikten stammen hat sich zwischenzeitlich bestätigt. Eine Frau erkannte ihr kurz zuvor in der Straße „An der Weberei“ entwendetes Fahrrad bereits wieder.

Die Ermittlungen zu den verbleibenden sieben Rädern, die vermutlich auf der ERBA-Insel oder in deren näherem Umfeld gestohlen wurden, dauern an. In diesem Zusammenhang sucht die Polizei Bamberg-Stadt nun die rechtmäßigen Eigentümer. Diese werden gebeten, sich unter der Tel.-Nr. 0951/9129-210 mit der Polizei Bamberg-Stadt in Verbindung zu setzen. Lichtbilder der entwendeten Fahrräder sind auf der Internetseite der Polizei Oberfranken ‚www.polizei.bayern.de/oberfranken‘ unter dem Pfad ‚Aktuelles‘ – ‚Presse‘ eingestellt.

Unachtsamkeit führt zu schwerem Auffahrunfall auf der B22

Bamberg. Zu einem schweren Auffahrunfall kam es am Dienstagmorgen auf der Bundesstraße 22, kurz vor der Einmündung Strullendorfer Straße, als dort eine 48-jährige Skoda-Fahrerin verkehrsbedingt vor der dortigen Ampelanlage abbremsen musste. Dies bemerkte ein hinter ihr fahrender 19-jähriger Fahrer eines VW Golf zu spät und fuhr auf den Skoda auf. Das Fahrzeug des 19-Jährigen geriet nach dem Anstoß über den Mittelstreifen, wobei das linkes Vorderrad des Fahrzeugs abriss und schließlich im Gegenverkehr zum Stehen kam. Der Skoda stieß aufgrund des Aufpralls gegen einen Lichtmast, der aufgrund der Beschädigung auf die Gegenfahrbahn fiel. Glücklicherweise wurden beide Fahrzeuginsassen bei dem Unfall nur leicht verletzt. Die Polizei sucht noch Zeugen des Verkehrsunfalls, die gebeten werden sich unter der Rufnummer 0951/9129-210 mit der Polizeiinspektion Bamberg-Stadt in Verbindung zu setzen. Die entstandene Schadenshöhe beläuft sich auf etwa 50.000 Euro.

10-jähriges Kind von Fahrrad gestoßen

Bamberg. Bereits am Freitag, den 26.10.2018, wurde eine 10-jährige Schülerin gegen 13 Uhr in der Lange Straße Uhr von einem bislang unbekannten männlichen Täter vom Fahrrad gestoßen. Wir berichteten bereits in unserer Pressemeldung vom 27.10.2018. Das Mädchen und ihre Schwester befuhren mit ihren Fahrrädern die Lange Straße vom Kranen kommend in Richtung Schönleinsplatz. Es handelt sich an dieser Stelle um einen gemeinsamen Fuß- und Radweg, der um die dortige Baustelle herumführt. Ein etwa 50-jähriger Mann beschimpfte das Mädchen zunächst und rempelte dieses schließlich so heftig an, dass sie seitlich vom Fahrrad stürzte und gegen einen abgestellten Transporter prallte.

Bei dem Täter soll es sich um einen etwa 1,85 Meter großen, schlanken und ca. 50-jährigen Mann gehandelt haben, der geschäftsmäßig mit einem knielangen Wollmantel sowie einem grün-braun-orangefarbenen Schal bekleidet war.

Etwaige Zeugen des Vorfalls werden nochmals gebeten, sich unter der Rufnummer 0951/9129-210 mit der Polizei Bamberg-Stadt in Verbindung zu setzen.

Paketzusteller verhindert Schlimmeres

Bamberg. Einem aufmerksamen Paketzusteller ist es zu verdanken, dass es zu keinem größeren Brand in einem Wohnanwesen in der Luitpoldstraße kam. Als er dort Dienstagmittag die Post zustellen wollte, stellte er Rauch im Treppenhaus des Gebäudes fest. Er verständigte sofort einen Bewohner des Hauses, der dann die Feuerwehr alarmierte. In der Küche der Wohnung, aus welcher der Rauch drang, stellte die Feuerwehr schließlich eine vergessene Pfanne mit Essensresten auf dem Herd fest. Noch während die Feuerwehr die Wohnung durchlüftete, kam die Wohnungsmieterin hinzu. Der Paketzusteller wurde vorsorglich ins Klinikum Bamberg verbracht.

Einrichtungen mit Stift und Hundekot beschmiert

ZAPFENDORF, LKR. BAMBERG. Mit einem Stift und Hundekot beschmierten bislang Unbekannte in der Nacht zum Dienstag Einrichtungen in Zapfendorf und richteten einen Sachschaden in Höhe von mehreren hundert Euro an. Die Kriminalpolizei Bamberg ermittelt und sucht Zeugen.

Nach den bisherigen Erkenntnissen der Beamten trieben die Täter, im Zeitraum von Montag, zirka 22 Uhr, bis Dienstag, gegen 6.15 Uhr, ihr Unwesen am Bahnhof. Sie beschmierten das Display eines Fahrkartenautomaten mit schwarzem Filzstift und verunreinigten die Zugangstür eines Aufzuges sowie den Innenbereich großflächig mit Hundekot.

In der Zeit von Montag, etwa 14 Uhr, bis Dienstag, 7 Uhr, machten sich vermutlich die gleichen Täter an einer Hinweistafel des Waldkindergartens am Ortsende von Zapfendorf in Richtung Unterleiterbach zu schaffen. Sie brachten an dem Gestell und dem integrierten Schaukasten ebenfalls mit schwarzem, dickem Filzstift verschiedene Worten und Schriftzeichen an.

Zeugen, die insbesondere in der Nacht zum Dienstag verdächtige Personen am Bahnhof oder bei der Hinweistafel des Waldkindergartens beobachtet haben oder sonst sachdienliche Hinweise geben können, melden sich bitte bei der Kripo Bamberg unter der Tel.-Nr. 0951/9129-491.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.