Fahrradfahrer leicht verletzt

Fahrradteile gestohlen

Bamberg. Ein bislang unbekannter Täter entwendete von einem in der Amalienstraße abgestellten Fahrrad den Umwerfer der Kettenschaltung. Der Entwendungsschaden beläuft sich auf ca. 70 Euro. Hinweise auf den oder die Täter liegen der Polizei bislang nicht vor. Zeugen werden gebeten sich an die Polizeiinspektion Bamberg-Stadt zu wenden (0951-9129-210).

Parfümdieb festgenommen

Bamberg. Am Freitag, gegen 15:40 Uhr, wurde ein 55-jähriger Mann aus dem Landkreis Bamberg beim Diebstahl von Parfüm beobachtet. Der Mann entwendete aus einem Drogeriemarkt in der Innenstadt Parfüm und andere Kosmetikartikel im Gesamtwert von 190 Euro. Er konnte festgehalten und der verständigten Polizeistreife übergeben werden. Das Diebesgut konnte sichergestellt werden. Den Mann erwartet nun ein Strafverfahren wegen Ladendiebstahl.

Bier gestohlen, Strafanzeige erhalten

Bamberg. Ein georgischer Staatsbürger wurde am Freitag, gegen 18 Uhr, in einem Supermarkt in der Pödeldorfer Straße beim Diebstahl von 7 Bierflaschen beobachtet. Er konnte festgehalten werden und wurde der Polizei übergeben. Er muss sich nun wegen Diebstahls verantworten.

Fahrradfahrer leicht verletzt

Bamberg. Am Freitag, gegen 9:40 Uhr, kam es in der Hornthalstraße in Bamberg zu einem Verkehrsunfall mit einem leicht verletzten Radfahrer. Eine Pkw-Fahrerin wollte von der Hornthalstraße in die Innere Löwenstraße abbiegen. Hierbei kam es zum Zusammenstoß mit dem entgegenkommenden Fahrradfahrer. Dieser zog sich lediglich leichte Verletzungen zu. Es entstand geschätzter Sachschaden in Höhe von ca. 200 Euro.

Parkrempler am Einkaufsmarkt

Bamberg. Ein bislang unbekannter Verkehrsteilnehmer beschädigte am Freitagnachmittag auf dem Parkplatz eines Einkaufsmarktes in der Würzburger Straße einen geparkten Mercedes-Benz. Am Pkw entstand Sachschaden in Höhe von ca. 500 Euro. Der Verursacher kümmerte sich nicht um den Schaden und entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle.

Zeugen des Vorfalls werden gebeten sich bei der Polizeiinspektion Bamberg-Stadt zu melden (0951/9129-210).

Aggressiver Zweiradfahrer

Bamberg. Am Freitag, gegen 7:30 Uhr, wurde eine Pkw-Fahrerin im Bereich Münchner Ring – Rhein-Main-Donau-Damm von einem bislang unbekannten Zweifahrer mehrfach genötigt. Der Unbekannte zwang die Verkehrsteilnehmerin durch seine Fahrweise zum Abbremsvorgang. Später schlug er dann mit dem Ellbogen gegen den Außenspiegel der Fahrzeugführerin. Den Fahrer erwartet ein Ermittlungsverfahren wegen Nötigung im Straßenverkehr. Zeugen des Vorfalls werden gebeten sich bei der Polizei-Bamberg Stadt unter der 0951/9129-210 zu melden.

Mitarbeiter der Sicherheitswacht beleidigt

Bamberg. Während ihres Streifengangs bemerkten zwei Mitarbeiter der Bamberger Sicherheitswacht am Freitag gegen 14 Uhr einen handfesten Streit zwischen zwei Männern im Bereich der Kettenbrücke. Beim Versuch den Streit zu schlichten wurden die beiden Mitarbeiter von einem 42-jährigen Mann aus dem Landkreis Bamberg massiv beleidigt. Anschließend flüchtete der Mann zu Fuß. Er wurde verfolgt und konnte später im Rahmen der Fahndung festgenommen werden. Es folgen polizeiliche Ermittlungsverfahren wegen Körperverletzung und Beleidigung.

Mit Promille unterwegs

Bamberg. Ein Opel-Fahrer wurde am Freitag, gegen 22:30 Uhr, in der Nürnberger Straße in Bamberg angehalten und kontrolliert. Ein Alkoholtest verlief positiv. Den Fahrer erwartet nun ein Bußgeldverfahren und ein Fahrverbot.

Auseinandersetzung in der Langen Straße

Bamberg. Am Samstag gegen 3.15 Uhr kam es in einer Gaststätte in der Langen Straße zu einer Auseinandersetzung zwischen einem Gast und einem Angestellten der Gaststätte. Dieser wurde hierbei im Gesicht verletzt. Sollten unabhängige Zeugen der Tat vorhanden sein, bittet die PI Bamberg-Stadt, dass sich diese unter der 0951/9129-210 melden sollen.

Mehrmals Polizeibeamte beleidigt

  • Bamberg. Am Samstag gegen 2.15 Uhr beleidigte ein alkohlisierter 26-jähriger Passant in der Kleberstraße eine Polizeistreife lautstark mit dem Ausdruck „ACAB“ – „All cops are bastards“. Ihn erwartet nun eine Strafanzeige.
  • Zu einer weiteren Beleidigung z.N. von Einsatzkräfte kam es gegen 2.55 Uhr am Grünen Markt; hier titulierte ein 25-Jähriger lautstark quer über die Straße ein Streifenteam mit „Ihr Wichser“ – wobei er bereits zuvor negativ an einer nahen Diskothek auffiel und daher bereits bzgl. seines Verhaltens verwarnt wurde. Als Konsequenz durfte der alkoholisierte Straftäter seinen Rausch nunmehr in der Zelle ausschlafen.
  • Bereits gegen 1 Uhr kam es am Bahnhof zu einer Beleidigung durch einen 40-Jährigen. Dieser rief ebenfalls mehrfach lautstark „ACAB“ in Richtung des passierenden Streifenwagens, wobei dieser Beschuldigte nach erfolgter Belehrung und Anzeigenerstattung allerdings seinen Weg fortsetzen konnte.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.