Polizei schnappt Handy-Diebe und sucht Geschädigten

Ladendieb hatte Rauschgift einstecken

BAMBERG. Auf zwei Trainingsjacken im Gesamtwert von knapp 80 Euro hatte es am Dienstagmittag ein 30-jähriger Mann in einem Geschäft in der Bamberger Innenstadt abgesehen. Der Langfinger wurde vom aufmerksamen Ladendetektiv beim Diebstahl ertappt und einer Polizeistreife übergeben. Während der Anzeigenaufnahme wurde bei dem 30-Jährigen in einer Bonbondose versteckt dann noch eine geringe Menge Marihuana aufgefunden und sichergestellt.

Polizei schnappt Handy-Diebe und sucht Geschädigten

BAMBERG. Auf der Unteren Brücke wollten Mittwochfrüh gegen 3 Uhr zwei Männer aus Nordafrika zwei Handys stehlen. Sie gingen zunächst auf eine siebenköpfige Personengruppe zu, lenkten diese ab, während ein 36-jähriger Mann aus einem Rucksack ein Mobiltelefon entwendete. Als es dann zum Streit kam, ließ der Täter das Handy auf den Boden fallen. Der Geschädigte nahm sein Handy wieder und entfernte sich anschließend von der Unteren Brücke. Danach versuchten die beiden noch ein weiteres Handy zu stehlen, das auf der Brückenmauer lag. Hierzu tanzte der 23-Jährige eine junge Frau an, während sein Komplize das Handy von der Mauer stehlen wollte. Auch dies wurde von der rechtmäßigen Besitzerin bemerkt, weshalb es dem Täter wieder abgenommen werden konnte. Beim Eintreffen mehrerer Polizeistreifen konnte der 23-Jährige am Tatort festgenommen werden. Sein Mittäter flüchtete zunächst, konnte aber in der Habergasse, hinter einem Auto liegend, von den Beamten aufgespürt und ebenfalls festgenommen werden. Die beiden Täter standen unter Alkoholeinfluss und brachten es bei Alkoholtests auf 0,8 bzw. 0,74 Promille.

Zeugen aus der siebenköpfigen Personengruppe, insbesondere der junge Mann, der sein Handy wieder an sich nehmen konnte und weglief, oder andere Passanten, die den Vorfall beobachtet haben, werden gebeten sich mit der PI Bamberg-Stadt unter Tel.: 0951/9129-210 in Verbindung zu setzen.

Musikpavillon beschmiert

BAMBERG. Am vergangenen Wochenende wurde der Musikpavillon im Hain von einem Unbekannten mit schwarzer Farbe beschmiert. Auf das Gebäude wurde „Marie, ist das ein Date?“ geschrieben, weshalb Sachschaden von etwa 500 Euro entstanden ist.

Unfallfluchten

  • BAMBERG. In der Willy-Lessing-Straße wurde Dienstagfrüh zwischen 9 Uhr und 11 Uhr das Aushängeschild eines dort angesiedelten Friseurgeschäfts angefahren. Der Unfallverursacher, vermutlich ein Lkw-Fahrer, hinterließ Sachschaden in Höhe von etwa 500 Euro und machte sich anschließend aus dem Staub.
  • BAMBERG. Sachschaden von etwa 500 Euro richtete ein Unbekannter zwischen Montagmittag, 13 Uhr, und Dienstagfrüh, 11 Uhr, an einem silberfarbenen Audi A 4 an, der vor einem Wohnanwesen in der Kantstraße geparkt war. Der Wagen wurde im Heckbereich in Mitleidenschaft gezogen.
  • BAMBERG. Ein silberfarbener VW Golf wurde am Dienstag, zwischen 13.15 Uhr und 15.30 Uhr, in einer Tiefgarage am Maximiliansplatz angefahren. Der Unfallverursacher beschädigte den Pkw an der Beifahrertüre und hinterließ Sachschaden von etwa 500 Euro.
  • BAMBERG. Am Kunigundendamm wurde am Dienstag zwischen 11.40 Uhr und 11.45 Uhr ein blauer Ford vermutlich beim Vorbeifahren eines anderen Fahrzeuges an der hinteren rechten Fahrzeugseite angefahren und Sachschaden von etwa 500 Euro angerichtet. Am beschädigten Fahrzeug hängte ein unbekannter Zeuge einen Zettel mit dem Kennzeichen des Verursachers. Dieser bzw. auch andere Zeugen werden gebeten, sich mit der PI Bamberg-Stadt unter Tel.: 0951/9129-210 in Verbindung zu setzen.

83-jähriger Autofahrer baut Unfallflucht

BAMBERG. Am Dienstagnachmittag wurde die Polizei über eine Unfallflucht an der Einmündung Frutolfstraße / Abtsberg verständigt. Der Unfallverursacher, ein 83-jähriger Autofahrer konnte von der Polizei am Regensburger Ring festgestellt werden. Zunächst missachtete der 83-Jährige die Anhaltezeichen der Polizei, konnte aber letztendlich am Margaretendamm gestoppt werden. Aufgrund des hohen Alters des Mannes hatte dieser nichts von dem Unfall bemerkt. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden von jeweils 1500 Euro. Der Führerschein des Rentners wurde von der Polizei sichergestellt.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.