Auf Blues und Jazz-Festival Gäste mit Kot beworfen

Hinterrad von Mountain-Bike gestohlen

BAMBERG. Am Gangolfsweg wurde von einem schwarzen Bulls-Fahrrad zwischen vergangenem Sonntag- und Dienstagfrüh das Hinterrad gestohlen. Das Hinterrad hat einen Wert von 200 Euro.

Graffitisprayer im Stadtgebiet unterwegs

  • BAMBERG. Vor der Konzerthalle, am Schiffbauplatz, beschmierte ein Unbekannter am Freitag, zwischen 14 Uhr und 18.30 Uhr, ein dort aufgestellte schwarze Kunstsäule mit dem Graffiti-Tag „27 HTS“. Der „Künstler“ richtete Sachschaden von etwa 200 Euro an.
  • BAMBERG. Ein Unbekannter hat zwischen Montag, 15 Uhr und Dienstag, 7 Uhr, die Außenwand des Schlachthofs in der Lichtenhaidestraße mit dem Schriftzug „Kill your local Metzger!“ besprüht. Der angerichtete Sachschaden beläuft sich auf 50 Euro.

Autos zerkratzt

  • BAMBERG. In der Pfeuferstraße verzierte ein Unbekannter zwischen Sonntag- und Montagabend einen dort geparkten roten Skoda Fabia. Der Pkw wurde an der vorderen linken Fahrzeugfront zerkratzt; außerdem wurde noch die hintere rechte Türe eingedellt, so dass dem Fahrzeughalter Sachschaden von etwa 3500 Euro entstanden ist.
    Täterhinweise nimmt die PI Bamberg-Stadt unter Tel.: 0951/9129-210 entgegen.
  • BAMBERG. Auf einem Tankstellengelände in der Zeppelinstraße wurde am Dienstagabend, zwischen 22Uhr und 22.20 Uhr, ein dort abgestellter brauner Skoda Octavia zerkratzt. Der unbekannte Täter richtete an der rechten Fahrzeugseite sowie am Heck des Pkws Sachschaden von mindestens 3000 Euro an.

BMW mit Einkaufswagen beschädigt

BAMBERG. In der Pödeldorfer Straße wurde zwischen Montag, 17 Uhr und Dienstag, 7.40 Uhr, ein weißer 3er BMW mit einem Einkaufswagen beschädigt. Der Unbekannte stieß mit dem Wagen gegen die rechte Fahrzeugseite, richtete Sachschaden von etwa 1000 Euro an und ließ den Einkaufswagen am BMW stehen.

Unfallfluchten

  • BAMBERG. Vermutlich ein Radfahrer hat zwischen Montagabend, 19.30 Uhr und Dienstagfrüh, 7 Uhr, in der Hans-Birkmayr-Straße einen grauen VW Golf angefahren. Der Pkw wurde am linken Seitenspiegel angefahren und Sachschaden von etwa 1000 Euro hinterlassen.
  • BAMBERG. Offensichtlich beim Rückwärtsfahren hat am Samstag, zwischen 18.30 Uhr und 19.30 Uhr, ein Unbekannter am Seniorenzentrum in Gaustadt, Andreas-Hofer-Straße, eine Laterne angefahren und Sachschaden von mindestens 3000 Euro angerichtet. Anschließend machte sich der Verursacher aus dem Staub.

Verkehrsunfälle

  • BAMBERG. Am Spätnachmittag des Dienstags wendete eine Skoda-Fahrerin in der Luitpoldstraße ihren Wagen und übersah eine hinter ihr fahrende Leichtkraftradfahrerin, die zwar noch stark abbremste, aber einen Zusammenstoß nicht mehr vermeiden konnte. Durch den Sturz zog sich die 51-jährige Frau Schürfwunden zu. An Pkw und Zweirad entstand Sachschaden von etwa 350 Euro. Während der Unfallaufnahme durch die Polizei mussten sich die Beamten noch von einem unbeteiligten Zeugen völlig grundlos mit „Drecksbullen“ beleidigen lassen. Der 51-jährige Mann muss sich wegen Beleidigung verantworten.
  • BAMBERG. Ein nicht mehr fahrbereiter Ford und etwa 3000 Euro Sachschaden sind die Folgen eines Verkehrsunfalls, der sich am Vormittag des Dienstags ebenfalls in der Luitpoldstraße ereignet hatte. Hier wendete ebenfalls eine Frau ihren Wagen, ohne auf ein hinter ihr fahrendes Taxi zu achten. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand.

Über Steak-Braten eingeschlafen

BAMBERG. Am Dienstagfrüh, kurz vor 7 Uhr, wurden Polizei und Feuerwehr über Rauchentwicklung aus einem Anwesen am Jakobsberg unterrichtet. Beim Eintreffen der Rettungskräfte konnte tatsächlich aus einem offenstehenden Fenster im Obergeschoss weißer Rauch festgestellt werden. Die Feuerwehr verschaffte sich mittels Leiter Zutritt zur Wohnung. Dort konnte der Wohnungsinhaber schlafend angetroffen werden. Der Grund für die Rauchentwicklung war, dass der 26-jährige Mann sich ein Steak anbraten wollte, er einschlief und das Stück Fleisch auf dem Herd bis zur Unkenntlichkeit verbrannt ist. Glücklicherweise wurden weder das Gebäude noch die Wohnung in Mitleidenschaft gezogen. Auch blieb der 26-Jährige unverletzt.

Auf Festival Gäste mit Kot beworfen

BAMBERG. Der bereits am Wochenende durch seine Nacktheit aufgefallene Mann ist am Dienstagabend auf dem Blues und Jazz-Festival am Maximiliansplatz in Bamberg erneut unschön aufgefallen. Er bewarf dort sitzende Gäste mit mitgebrachtem Kot und beschmutzte diese. Der 37-Jährige konnte schnell von der Polizei festgenommen werden. Während der Durchsuchung kam dann auch noch Marihuana zum Vorschein, das beschlagnahmt wurde. Kurze Zeit später wurde der Pkw des Mannes am Domberg aufgefunden. Dieser parkte quer vor den Stufen der Kirche, weshalb er abgeschleppt werden musste. Aufgrund des offensichtlich angeschlagenen Gesundheitszustandes des 37-Jährigen und weil davon auszugehen war, dass der 37-Jährige weiterhin Straftaten von erheblicher Bedeutung begehen und somit Andere gefährdet werde, wurde er in die Nervenklinik eingewiesen.

 

Es tut uns leid aber Ihr Land wurde wegen der großen Menge an Spam auf die schwarze Liste gesetzt!
Sie dürfen keine Kommentare hinterlassen!