Falsches Fenster erwischt

Ladendiebstähle

Bamberg. Zwischen 12 Uhr und 16 Uhr war die Polizeiinspektion Bamberg-Stadt mit der Bearbeitung von drei Ladendiebstählen beschäftigt. Ein junger Mann stahl ein Paar Schuhe in einem Geschäft in der Innenstadt, ein Supermarkt in der Pödeldorfer Straße wurde Opfer von 3 jungen Männern, die Lebensmittel entwendeten. Ein weiterer junger Mann wurde in einem Bekleidungsgeschäft in der Fußgängerzone ertappt, als er Kleidung im Wert von über 300 Euro mitnahm, ohne diese zu bezahlen. Bei der Durchsuchung seines Zimmers in seiner Unterkunft konnte weiteres Diebesgut aus verschiedenen Bamberger Geschäften gesichert werden.

Fahrrad beschädigt

Bamberg. Gegen Mitternacht traten zwei unbekannte junge Männer in der Promenadestraße auf ein Fahrrad ein. Die Geschädigte hörte dies und konnte die Beiden noch weglaufen sehen. Sachdienliche Hinweise werden unter der Nr. 0951/9129-210 entgegengenommen.

Von der Fahrbahn abgekommen

Bamberg. Am Abend kam es in der Maternstraße zu einem Verkehrsunfall mit einer leicht verletzten Rentnerin. Die 92-Jährige kam leicht nach links von der Fahrbahn ab und geriet auf eine der dortigen Hauseingangstreppen. Hier schaukelte sich ihr Audi A 3 auf, prallte zunächst auf einen linksseitig geparkten Pkw, kippte zur Seite und blieb seitlich an der rechten Stadtmauer liegen. Die Frau musste von der Feuerwehr befreit werden. Sie erlitt leichte Verletzungen. Es entstand Sachschaden in Höhe von ca. 20.000 Euro.

Betrunkener Autofahrer

Bamberg. Ein Pkw-Fahrer wurde in der Zollnerstraße gegen 1 Uhr einer Verkehrskontrolle unterzogen. Wegen Alkoholgeruchs durfte der 31-Jährige blasen. Da der Alkotest einen Wert von 1,42 Promille ergab, wurde eine Blutentnahme angeordnet und der Führerschein sichergestellt.

Falsches Fenster erwischt

Bamberg. Nach einem vermeintlichen Einbruch verständigte eine Studentin gegen 1 Uhr die Polizei. In ihrer Wohnung am Weidendamm hatte sie beim Nachhause kommen festgestellt, dass ein Fenster offen stand und Vasen von der Fensterbank am Boden lagen. Als die Beamten am Ort eintrafen, erkannten sie schnell, dass eine Bierlache vom Fenster der Geschädigten zum direkten Nachbarfenster führte. Der geweckte Nachbar räumte ein, dass er betrunken nach Hause kam und seinen Schlüssel vergessen hatte. Über das gekippte Fenster stieg er in seine Wohnung ein, musste aber feststellen, dass er sich in der falschen Wohnung befand. Also verließ er diese wieder durch das Fenster und wiederholte das Ganze an seiner Wohnung. Anschließend legte er sich schlafen, ohne die Sache zu melden.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.