Polizei ermittelt Automatenaufbrecher

Polizei ermittelt Automatenaufbrecher

Bamberg. Ein 30-jähriger Mann konnte jetzt von der Polizei ermittelt werden, der im März dieses Jahres im Waschraum eines Studentenwohnheims in der Bamberger Innenstadt für den Aufbruch eines Münzgeldwaschautomaten verantwortlich ist. Der Täter erbeutete damals 50 Euro und hatte für etwa 200 Euro Sachschaden angerichtet. Der Täter sitzt wegen anderer Straftaten bereits in Untersuchungshaft.

Ladendieb erwischt

Bamberg. Am Mittwoch, gegen 10.50 Uhr, wurde in der Lange Straße in einem Verbrauchermarkt Tabak und Rum im Wert von 26 Euro gestohlen. Der 43-jährige Mann steckte die Ware teilweise in seinen Hosenbund und wollte ohne zu bezahlen das Geschäft verlassen, jedoch wurde dies vom Ladendetektiv gesehen.

Radfahrer auf Motorhaube gelandet

Bamberg. Ein 29-jähriger Mann fuhr mit seinem Fahrrad am Mittwoch gegen 23.30 Uhr die Untere Königstraße entlang. Aufgrund zu starker Alkoholisierung (2,20 Promille) fuhr er gegen einen geparkten Pkw, kam dabei zum Sturz und landete auf der Motorhaube. Da der Radfahrer für kurze Zeit bewusstlos war, kam er ins Klinikum Bamberg, wobei auch gleich noch eine Blutentnahme durchgeführt wurde.

Exhibitionisten unterwegs

Bamberg. Auf einer Liegewiese am rechten Flussufer in Bug hielten sich zwei Männer im Alter von 26 und 35 Jahren auf und sprachen mehrere Frauen an, die jedoch alle wegrannten. Eine ebenso angesprochene 25-jährige Frau blieb stehen und verständigte die Polizei, als der 26-jährige Mann, nur in Unterhose bekleidet, sein schlaffes Glied herunterhängen ließ und die Frau direkt anschaute.

Junger Mann unbelehrbar

Bamberg. Eine Streife des Bamberger Einsatzzuges kontrollierte am Mittwochmittag in der Zeppelinstraße ein Fahrschulauto. Ein bereits polizeibekannter 18-jähriger Fahrschüler aus dem Landkreis Bamberg hatte soeben erfolgreich seine Führerscheinprüfung abgelegt. Ein freiwillig durchgeführter Drogentest fiel bei dem Fahranfänger positiv aus.

Der junge Mann war bereits am Montag von den Beamten mit einer geringen Menge Cannabis angetroffen worden. Da er im Rahmen dieser Sachbehandlung den Beamten erklärte, dass er in Kürze seine praktische Führerscheinprüfung ablegen wird, wurde er eindringlich über die Folgen des Führens eines Kraftfahrzeuges unter Drogeneinfluss belehrt. Diese Belehrung hatte bei dem Fahrschüler augenscheinlich nicht gefruchtet.

Die Folgen für den 18-Jährigen sind weitreichend. Zunächst wurde im Klinikum Bamberg eine Blutentnahme durchgeführt. Es folgen Anzeigen nach dem Straßenverkehrsgesetz und dem Betäubungsmittelgesetz. Zusätzlich weiterführende Maßnahmen der zuständigen Verwaltungsbehörde.

Kradfahrer unter Alkoholeinwirkung

Bamberg. Eine uniformierte Streife des Einsatzzuges Bamberg kontrollierte am Mittwochnachmittag in der Wunderburg den 64-jährigen Fahrer eines Kleinkraftrades. Bei der Überprüfung des Mannes stellten die Beamten Alkoholgeruch fest. Ein Test am Alkomat ergab einen Wert von 0,66 Promille. Die Weiterfahrt wurde unterbunden und eine Blutentnahme im Klinikum Bamberg durchgeführt. Der 64-Jährige erwartet nun eine Anzeige nach dem Straßenverkehrsgesetz und ein Fahrverbot.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.