Rollerfahrer tödlich verletzt

HALLSTADT, LKR. BAMBERG. Tödliche Verletzungen erlitt am späten Dienstagmorgen ein 77-jähriger Rollerfahrer bei einem Unfall auf der Staatsstraße 2281. Ein Auto kollidierte mit dem abbiegenden Mann. Für ihn kam jede Hilfe zu spät.

Gegen 11.15 Uhr war der Mann mit seinem Zweirad von Oberhaid in Richtung Dörfleins unterwegs und wollte nach links in einen Flurbereinigungsweg abbiegen. Eine in gleicher Richtung fahrende 48–jährige Frau setzte just in dem Moment zum Überholen an und erfasste den Rollerfahrer, so dass dieser auf die Fahrbahn geschleudert wurde. Durch den Sturz erlitt der aus der Gemeinde Oberhaid stammende Mann schwerste Verletzungen. Trotz umgehender Reanimationsmaßnahmen verstarb der Mann noch am Unfallort. Die Autofahrerin aus der Gemeinde Hallstadt erlitt leichte Verletzungen. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Bamberg kam ein Sachverständiger vor Ort und unterstützt die Beamten der Inspektion Bamberg-Land bei der Klärung der Unfallursache. Zudem erfolgte die Sicherstellung der beiden Unfallfahrzeuge.

Während der Unfallaufnahme und der Bergungsarbeiten musste die Staatsstraße zwischen Dörfleins und Oberhaid komplett gesperrt werden.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.