15-Jähriger im Baggersee ertrunken

15-Jähriger im Baggersee ertrunken

BREITENGÜSSBACH, LKR. BAMBERG. Ein in der vergangenen Woche aus einem Baggersee bewusstlos geretteter 15-Jähriger ist Anfang dieser Woche in einem Krankenhaus gestorben. Rechtsmedizinische Untersuchungen ergaben jetzt, dass der Junge ertrunken ist.

Am vergangenen Donnerstagabend befand sich der 15-jährige Rumäne mit seinem erwachsenen Bruder an dem Baggersee und sprang immer wieder in das Gewässer. Als der Junge nicht mehr auftauchte schrie sein Bruder um Hilfe. Ein 35-jähriger Angehöriger der Wasserwacht, der in seiner Freizeit an dem See war, erkannte die Situation, sprang ins Wasser und rettete den bereits bewusstlosen 15-Jährigen. Sofort begann der Ersthelfer mit Wiederbelebungsmaßnahmen. Ein zwischenzeitlich eingetroffener Notarzt brachte den Jungen in ein Krankenhaus. Dort verstarb er allerdings am Montag.

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Bamberg erfolgte im Institut für Rechtsmedizin in Erlangen die Obduktion. Hierbei stellten die Rechtsmediziner fest, dass der 15-Jährige ertrunken ist.

Ladendiebstahl

BAMBERG. Am Dienstagmittag entwendeten zwei Männer in einen Supermarkt im Bamberger Osten eine Tabakdose im Wert von 20 Euro. Ein 32-jähriger Mann nahm die Dose aus dem Regal und übergab diese an seinen Mittäter, der anschließend sofort flüchtete. Eine sofort eingeleitete Fahndung im Tatortumfeld blieb ohne Erfolg. Der 32-Jährige konnte bis zum Eintreffen der Polizei im Markt festgehalten werden.

Vorfahrt übersehen

BAMBERG. An der Einmündung Sodenstraße / Claviusstraße missachtete am Dienstagfrüh der Fahrer eines Golfs die Vorfahrt einer Seat-Fahrerin und es kam zum Zusammenstoß. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Seat gegen einen geparkten Pkw geschleudert. An den beteiligten Fahrzeugen entstand Gesamtschaden in Höhe von etwa 3500 Euro. Die 23-jährige Fahrerin des Seat erlitt bei dem Unfall glücklicherweise nur leichte Verletzungen.

Mit Schere bedroht

BAMBERG. Am Dienstagabend bedrohte in der Ludwigstraße, auf dem Vorplatz eines dort ansässigen Supermarktes, eine 31-jährige Frau einen Mann mit einer Schere. Die Schere wurde durch die eingesetzten Beamten sichergestellt und der Dame ein Platzverweis erteilt. Als die alkoholisierte Frau kurze Zeit später abermals an der Örtlichkeit angetroffen wurde, beleidigte sie die Beamten der erneut hinzugerufenen Polizeistreife und trat mehrfach gegen den Streifenwagen. Die 31-Jährige wurde daraufhin in Gewahrsam genommen und muss sich nun wegen Bedrohung, Beleidigung und versuchter Sachbeschädigung verantworten.

Angetrunken Unfall gebaut

BAMBERG. Auf dem Berliner Ring ist am Dienstagabend ein 66-jähriger Autofahrer gleich zweimal gegen das Heck eines vor ihm fahrenden Autos gestoßen. Der vorausfahrende Skoda geriet durch die Kollision in Schleudern und kam auf einer Verkehrsinsel zum Stehen. Da der Unfallverursacher am Unfallort einen verwirrten Eindruck machte, wurde ein Alkoholtest durchgeführt, bei dem es der Mann auf 0,22 Promille brachte.

Betrunken über Verkehrsinsel gefahren

BAMBERG. Im Bereich Zollnerstraße / Weißenburgstraße wurde am Mittwochfrüh, kurz nach 1 Uhr, ein Autofahrer von einer Polizeistreife beobachtet, wie dieser mit seinem Pkw über eine Verkehrsinsel fuhr und hierbei ein Reifen am Wagen des Mannes beschädigt wurde. Bei der anschließenden Kontrolle bemerkten die Beamten starken Alkoholgeruch. Bei einem Test erzielte der 35-Jährige einen Wert von umgerechnet 2,24 Promille, weshalb eine Blutentnahme durchgeführt und der Führerschein sichergestellt wurde.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.