Mercedes überholte rücksichtslos

Ladendiebstähle

BAMBERG. Samstag gegen 16 Uhr wurde in einem Discounter in der Promenadestraße eine 14-Jährige dabei beobachtet, wie sie eine Flasche Vodka, einen Fruchtwein und einen Alkopop in ihren Rucksack steckte. Die Waren hatten einen Wert von 7.67 Euro. Der Vater konnte erreicht und informiert werden.

Während der Personalienfeststellung vor dem Einkaufsmarkt, wurden die Beamten auf einen erneuten Ladendiebstahl aufmerksam gemacht.

Der 20-Jährige, welcher eine Laugenstange und eine Packung Wiener entwendet hatte, flüchtete gerade in Richtung Heinrichsdamm. Er konnte gestellt werden. Ein Alkotest ergab einen Wert von 2,34 Promille. Die Waren hatten einen Wert von 2,18 Promille.

Radfahrer übersehen

BAMBERG. Freitagnacht zwischen 22.30 und 22.45 Uhr wurde einem 27-jährigen Radfahrer durch einen unbekannten Radfahrer, an der Eimündung Friedrichstraße / Herzog-Max-Straße, die Vorfahrt genommen, so dass dieser stürzte und sich eine Kopfplatzwunde zuzog.

Der unbekannte Radfahrer entfernte sich ohne seine Personalien zu hinterlassen in Richtung Wilhelmsplatz. Vier junge Männer sollen den Unfall beobachtet haben.

Die Polizei bittet die Männer sich mit der PI Bamberg-Stadt unter der Tel.Nr. 0951/9129-210 in Verbindung zu setzen.

Katzenfigur auf Polizist geworfen

BAMBERG. Freitag früh wurde die Polizei zu einem vermeintlichen Einbruchdiebstahl gerufen, der sich jedoch nicht bestätigte. Die 47-jährige Anzeigenerstatterin nahm während der Abklärung eine etwa 4 kg schwere Katzenfigur aus Porzellan und warf diese gegen den Oberkörper des aufnehmenden Beamten. Durch die Schutzweste konnte die Wucht des Wurfes etwas abgefedert werden, so dass der Beamte nur leicht verletzt wurde.

Den Grund ihres Handelns wollte die Dame nicht nennen. Eine Anzeige wegen gefährlicher Körperverletzung ist die Folge.

Mercedes überholte rücksichtslos

BAMBERG. Donnerstag gegen 16.20 Uhr fuhr ein Rollerfahrer die Wildensorger Hauptstraße in Richtung B 22. Ein schwarzer Mercedes fuhr sehr dicht auf diesen auf und überholte derart rücksichtslos, dass er beim Vorbeifahren den Lenker des Rollers streifte. Der Rollerfahrer kam ins Schleudern, konnte aber einen Sturz verhindern. Kurz vor Stegaurach konnte der Rollerfahrer aufschließen und den Fahrer zur Rede stellen. Dieser zeigte ihm den Mittelfinger und fuhr unbeirrt weiter.

Ein entgegenkommender Pkw, vermutlich grauer Opel, könnte womöglich ebenfalls gefährdet worden sein.

Dieser wird gebeten sich bei der PI Bamberg-Stadt, Tel. 0951/9129-210, zu melden, er könnte zumindest ein neutraler Zeuge sein.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.