Mit Pfefferspray gesprüht, wer hat den Vorfall beobachtet?

Gegen Schaufensterscheibe geschlagen

BAMBERG. Ein Unbekannter schlug im Zeitraum vom 7.1. – 9.1.2017 gegen die Schaufensterscheibe eines Geschäftes in der Keßlerstraße, so dass diese zersprang und Sachschaden in Höhe von ca. 5000 Euro entstand. Zeugen zur Sachbeschädigung werden gebeten, sich bei der Polizei, Tel. 0951/9129-210, zu melden.

Audi A4 verkratzt

BAMBERG. Am Sonntag, zwischen 5 Uhr und 17:15 Uhr, wurde in der Katharinenstraße ein am Fahrbahnrand abgestellter blauer Audi A4 von einem Unbekannten ringsum verkratzt. Dem Besitzer entstand Schaden in Höhe von ca. 3000 Euro. Auch hier bittet die Polizei um Hinweise unter Tel. 0951/9129-210.

Unfallflucht

Zeugen zur Unfallflucht werden gebeten sich bei der Polizei, Tel. 0951/9129-210, zu melden.

BAMBERG. In den frühen Morgenstunden des Dienstags wurde in der Kapellenstraße der Fahrer eines blauen Lkw mit gelber Aufschrift beobachtet, als dieser beim Rückwärtsfahren gegen einen geparkten BMW stieß. Anschließend fuhr der unbekannte Unfallverursacher weiter, ohne sich um den entstandenen Schaden in Höhe von 500 Euro zu kümmern.

Vorfahrt missachtet

BAMBERG. Der Fahrer eines Kleintransporters missachtete am Montagmorgen an der Einmündung Emil-Kemmer-Straße / Kaspar-Schulz-Straße die Vorfahrt eines Daimler-Fahrers und stieß mit diesem zusammen. Dabei entstand ein geschätzter Gesamtsachschaden in Höhe von ca. 5000 Euro.

Streitigkeit

BAMBERG. Zu einem Streit zwischen zwei Frauen kam es Montagnachmittag an der Kleiderausgabe in der Asylbewerberunterkunft im Erlenweg. Dabei verletzten sich eine 15- und eine 25-Jährige gegenseitig. Beide erhalten nun jeweils eine Anzeige wegen vorsätzlicher Körperverletzung.

Mit Pfefferspray gesprüht, wer hat den Vorfall beobachtet?

BAMBERG. Während der Fahrt vom Laubanger zum ZOB wurde Montagnachmittag ein Fahrgast ständig von einer Unbekannten angeschaut und angegrinst. Am ZOB angekommen, fragte die Frau ihn dann nach dem Weg und seiner Nationalität. Dann zog sie ihr Pfefferspray aus der Tasche und sprühte es dem 30-Jährigen in die Augen, mit dem Vorhalt, dass er sie die ganze Zeit angestarrt hätte. Anschließend lief die Unbekannte (sprach spanisch mit deutschem Akzent) Richtung Innenstadt davon. Der Geschädigte wurde in der Notaufnahme im Klinikum behandelt. Zeugen zu dem Vorfall werden gebeten, sich bei der Polizei, Tel. 0951/9129-210, zu melden.

Erheblichen Widerstand geleistet

BAMBERG. Nachdem es Montagabend bereits einige Zeit vorher am Bahnhofsvorplatz zu Problemen mit einer Personengruppe kam, welche dort Passanten anpöbelten, gab es wenig später auf dem Vorplatz eines Einkaufsmarktes erneute Streitigkeiten mit der Gruppe. Von der verständigten Polizei wurde anschließend ein 22-Jähriger aufgrund seiner Aggressivität gegen die Beamten und zur Vermeidung weiterer Straftaten in Gewahrsam genommen, worauf dieser die Polizisten beleidigte. Weiterhin wurde einem 18-Jährigen ein Platzverweis erteilt, dem dieser nur sehr widerwillig nachkam. Er kam auch nach kurzer Zeit wieder zurück und beleidigte ebenfalls die eingesetzten Polizeibeamten, woraufhin er ebenfalls in Gewahrsam genommen wurde. Dabei leistete er heftigen Widerstand, trat und schlug gegen die Polizisten, so dass zwei Beamte leicht verletzt wurden. Auch auf dem Transport zur Dienststelle und der Verbringung in eine Haftzelle gab er keine Ruhe und bedrohte einen eingesetzten Beamten. Die beiden alkoholisierten Männer (Alkotest 0,8 und 2,72 Promille) wurden in einem Haftraum ausgenüchtert.

Weiterfahrt wurde unterbunden

BAMBERG. In der Unteren Sandstraße / Am Leinritt fiel in den frühen Morgenstunden des Dienstags ein Radler auf, der ohne Licht unterwegs war. Bei der anschließenden Kontrolle durch die Polizei wurde bei dem 28-Jährigen starker Alkoholgeruch festgestellt. Nachdem ein Alkotest 1,70 Promille ergab, waren eine Blutentnahme im Klinikum und die Unterbindung der Weiterfahrt die Folge.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.