Unfallzeugen und Besitzer von zwei Jacken werden gesucht

Stuhl einfach mitgenommen

BAMBERG. Von der Außenbestuhlung einer Gaststätte in der Habergasse entwendete in der Nacht von Montag auf Dienstag ein Unbekannter einen Stuhl im Wert von 100 Euro.

Wer hat den Diebstahl beobachtet?

BAMBERG. Auf dem Aldi Parkplatz in der Memmelsdorfer Straße entwendete am Montagnachmittag ein Unbekannter aus einem abgestellten grauen VW Touran eine Geldbörse samt Inhalt im Wert von ca. 350 Euro. Zeugen zum Diebstahl werden gebeten, sich bei der Polizei, unter Tel. 0951/9129-210, zu melden.

Hundekissen nicht bezahlt

BAMBERG. In einem Geschäft in der Moosstraße entwendete am Dienstagnachmittag ein Unbekannter (ca. 25 Jahre alt, 175 cm groß, schlank, west-/nordeuropäisch, Dreitagebart) ein braunes Hundekissen, Marke Trixi, im Wert von 99,99 Euro.

Ladendiebe unterwegs

  • BAMBERG. Beim Stehlen von einer Flasche Parfum im Wert von 77,45 Euro wurde am Dienstagnachmittag ein Mann in einem Markt in der Bamberger Innenstadt beobachtet. Auf den Diebstahl angesprochen flüchtete dieser aus dem Geschäft.
  • Im gleichen Geschäft wurde wenig später ein 27-Jähriger beim Stehlen von einer Flasche Parfum im Wert von 78,45 Euro erwischt. Beide erwarten nun Anzeigen wegen Ladendiebstahls.

Tankrechnung nicht bezahlt

BAMBERG. Ohne seine Tankschuld in Höhe von 30 Euro zu bezahlen fuhr am Dienstagmorgen ein Autofahrer in der Dr.-Robert-Pfleger-Straße davon. Da das Kennzeichen notiert worden war, konnte der Wegfahrer ermittelt werden und bezahlte anschließend seine Tankschuld.

Aufmerksame Zeugen

BAMBERG. Von zwei Zeugen wurde Dienstagabend ein Mercedes-Fahrer in der Pödeldorfer Straße beobachtet, als dieser beim Rückwärtsausparken gegen einen blauen Opel stieß. Anschließend fuhr er ein Stück weiter, hielt kurz an und schaute ohne auszusteigen nach dem Fahrzeug. Anschließend fuhr er weiter, ohne sich um den entstandenen Schaden in Höhe von ca. 1400 Euro zu kümmern. Da das Kennzeichen von den aufmerksamen Zeugen notiert worden war, konnte der Unfallflüchtige wenig später ermittelt werden.

Zu früh losgefahren

BAMBERG. Ein Opel-Fahrer befuhr am Dienstagnachmittag den Margaretendamm von der Lichtenhaidestraße kommend und wollte nach rechts auf den Regensburger Ring abbiegen. Dabei kreuzte eine Fahrradfahrerin von der Verkehrsinsel kommend die Fahrspur des Opel-Fahrers. Dieser hielt zunächst an, fuhr dann jedoch zu früh los und erfasste das Fahrrad der 27-Jährigen. Diese blieb zum Glück unverletzt, am Fahrrad entstand Sachschaden in Höhe von ca. 100 Euro.

Unfallzeugen und Besitzer von zwei Jacken werden gesucht

BAMBERG. Bereits am vergangenen Freitag gegen 18 Uhr kam es zu einem Verkehrsunfall an der Kreuzung der B 26/Emil-Kemmer-Straße im Hafengebiet.

Ein 29-jähriger Peugeot-Fahrer bog von der Emil-Kemmer-Straße nach links Richtung Bischberg ab. Er übersah dabei einen von links kommenden, vorfahrtsberechtigten Seat-Fahrer. Der Seat-Fahrer, der gerade an diesem Tag seinen 33-jährigen Geburtstag feierte, war mit 0,82 Promille alkoholisiert. Er musste nach einer Blutentnahme auch seinen Führerschein abgeben.

Die Polizei sucht nun neutrale Zeugen, die den Unfall beobachtet und möglicherweise auch Angaben zum genauen Hergang und zur Geschwindigkeit des Seat machen können.

Weiterhin wurden an der Unfallstelle zwei Jacken aufgefunden, die keinem der beteiligten Fahrer und auch Anwesenden zugeordnet werden konnten. Die Eigentümer dieser Jacken werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Bamberg-Stadt unter 0951/9129-210 zu melden.

Demonstration von Asylbewerbern verläuft friedlich

BAMBERG. Friedlich demonstrierten am Mittwochmorgen rund 70 Asylbewerber in der Bamberger Ankunft- und Rückführungseinrichtung (ARE II). Grund waren u.a. die aus ihrer Sicht schlechten Unterkunftsbedingungen in der Einrichtung.

Ausschließlich Bewohner aus der ARE II machten ihrem Unmut sowohl über Verwaltungsabläufe als auch über ihre Unterkunftsbedingungen Luft. Die dortige Verwaltung nahm sich der Anliegen vor Ort an.

Die Demonstration in der ARE II wurde von der Bamberger Polizei betreut und war nach ca. 1 Stunde beendet. Sie verlief friedlich und ohne Störungen.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.