Die Linke: Bamberger ARE lässt illegal abschieben!

Mitteilung Die Linke

DIE LINKE Bamberg-Forchheim verurteilt die neue Bamberger Ankunfts- und Rückführungseinrichtung für Flüchtlinge aus der Balkan-Region auf Schärfste. Ohne Rücksicht auf Schwangerschaften, Krankheiten, oder jahrelanges Leben in der Stadt oder Umland, werden Familien gezwungen, in ein Abschiebelager zu ziehen, wo sie kaum (eigentlich gar keine) Chancen auf Asyl haben.

Da drängen sich Erinnerungen an eine bestimmte Vergangenheit mit Lagern in Deutschland geradezu auf. Haben wir wirklich wieder diese Verhältnisse? Haben wir diese Verhältnisse wirklich nötig?

Bei den Asylbewerber/innen handelt es sich um Menschen, Menschen, wie Du und ich und keine „Bewerber mit geringer Bleibewahrscheinlichkeit“, die man „im öffentlichen Interesse konzentrieren müsse“ (O-Töne der Regierung von Oberfranken).

Möchte Bamberg wirklich für dieses ARE stehen? Eine Stadt, die die Erinnerungen an das dritte Reich wachruft und Formen von Konzentrationslagern wieder einführt. Inzwischen werden offenbar auch Bewerber/innen während des Verfahrens von der Polizei abgeschoben. Vor unser aller Augen geschieht diesen Menschen offen Unrecht. DIE LINKE setzt sich deutlich für eine Abschaffung dieser Art von Lager ein und verlangt, dass auch die Menschen aus der Balkan-Region wieder legale Asylverfahren erhalten.

5 Gedanken zu „Die Linke: Bamberger ARE lässt illegal abschieben!

  1. Sehr sehr wackerer Zustandsbericht!, so etwas liest man in der Tat gern in BA! Es ist also zum Glück doch nicht ganz so: „Arme und wenig starke Stadt ohne Moral und Anstand“, aber…, … vor allem trotz sog. BaLi (und PDL/KV).
    Noch: wer ist eigentlich der alte Greis?, also?

    • aber aber ts ts
      wer kennt den Greis nicht, der niemals ohne Propeller nicht nur das Rondo als Bühne verunstaltet und jeden Gerichtsraum zur Lachnummer verwandelt?

      Als Anwalt der Stadt ein Totalversager soll ausgerechnet er dem Bauamt Weitsicht eintrichtern? Ein Tor wer an saubere Spielchen glaubt.

      • ts ts ts…in der BOZ hab ich nie davon gelesen, ergo…!

        noch: wie war übrigens die BOZ Berichterstattung zur P. Braun Trauerfeier? Irgendwie vielsagend, weil vorsätzlich wenigsagend, wenn/weil s heikel wurde!

        noch: Mann mit Propeller… is ne kleine Privatkutsche hier?

        trotzdem, wir? bleiben gern dran!

  2. Fakt ist, dass der Rechtspopulist Seehofer vom Unrechtstaat „Merkel“ redet aber selbst so schlimm hantiert, wie es nicht einmal der Ungarische Verbrecher tut.

    Seehofer begeht in Bamberg und wohl auch Manching selbst bösartige Verstöße gegen alle geltenden Rechte. Ist es nicht sogar schon organisierte Kriminalität? Aber wehe die anderen machen das Gleiche. Der alte Kerl muss ganz schön Angst vor der AfD haben.

    Es ist schon seltsam, welchen moralischen Verfall diese CSU ohne Strafe nehmen darf. Tiefer kann man nur noch bei den Nazis sinken. Wer weiß wieviele von denen zur CSU zurückkehren und sich jetzt sogar wohl fühlen?

    Aber das Versagen gilt auch für Bamberg, wo ein unfähiger Anwalt und Geldverschwender (3 Mio Steuergelder an Warmuth verschenkt) sogar als alter Greis noch beim Bauen mitreden und weiter abkassieren darf.

    Arme und wenig starke Stadt ohne Moral und Anstand

  3. Alles nicht wahr! Da muss erst ein sog. Linker KV kommen, um einer sog. Bamberger-BaLi-Linken den Marsch zu blasen? Was geht hier vor? Wofür steht hier eigentlich die sog. Bamberger Linke? Vor lauter 1-Mann- Stadtrats-Nicht-Aktivitäten, hoffentlich üppigen Sitzungsgeldern und grün-getünchten Koalitionsversuchen? Letztlich aber kaum weniger zu schweigen vom hoffnungsfreien sog. Linken KV! Alles arme Baracken- Häuflein! Hie und da! Wo bleiben da noch Völkers Signale? So wird’s nimmer nix! Gut Nacht Linke!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.