GAL macht Ortsbegehung auf dem MUNA-Gelände

Mitteilung der GAL

Derzeit läuft die erste öffentliche Auslegung des Bebauungsplans für den von der Stadt geplanten „Gewerbepark Geisfelder Straße“ auf dem MUNA-Gelände. Die GAL-Stadtratsfraktion sieht die Planung äußerst kritisch, da 85 Hektar Wald- und Naturflächen zerstört würden und alarmierende Gutachten bzgl. Boden, Grundwasser und Kampfmittelbelastung vorliegen. Die Grünen machen am Dienstag, 26. Januar 2016, nachmittags eine Ortsbegehung in Begleitung des Bundesforsts, von dem derzeit das Gelände verwaltet wird.

Da die Zahl der Teilnehmenden begrenzt ist, können sich auch einige Bürger*innen, aber nur nach Voranmeldung, anschließen. Anmeldung bis Montag unter post@gal.bamberg.de oder Tel. 23777. Mit der Anmeldebestätigung erhalten die Teilnehmenden die genauen Angaben zu Zeit und Treffpunkt der Ortsbegehung. Voraussetzung für die Teilnahme ist auch das Unterzeichnen einer Haftungsverzichtserklärung gegenüber dem Bundesforst. Das Betreten erfolgt also auf eigene Gefahr. Für die Teilnahme wird ein eigener Pkw benötigt bzw. die Möglichkeit, sich an einer Fahrgemeinschaft zu beteiligen.

Ein Gedanke zu „GAL macht Ortsbegehung auf dem MUNA-Gelände

  1. Vielen Dank an alle Beteiligten für die sehr informative Führung! Es ist schon wundervoll, welch Naturidyll sich direkt am Stadtrand hinter den Zäunen verbirgt, und ebenso erschreckend ist es, dass dieses Juwel in großem Maßstab für Industrie und Gewerbe geopfert werden soll. Das wird jede Menge Lärm, Dreck und Verkehr nach sich ziehen, und stadtnahe Natur wird unwiederbringlich zerstört. Ich gehe regelmäßig in meiner Freizeit in den Hauotsmoorwald und möchte mich nicht erst durch Industrieanlagen schlängeln, bevor ich etwas Grün erreiche. Das geplante Industriegebiet hat die Ausmaße des gesamten Laubangers! Wer will das schon in Bambergs Osten?
    Im Umland stehen große Gewerbegebiete leer, weil der Bedarf an großen Flächen nachlässt. Will Bamberg nun die Fehler des Umlandes wiederholen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.