Schwere Verletzungen – In Bustüre eingeklemmt

Einbrecher sucht Eisdiele heim

BAMBERG. In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag wurde in der Bamberger Innenstadt eine Eisdiele von einem Einbrecher heimgesucht. Der Unbekannte stieg über das geschlossene Fenster des Straßenverkaufs in die Eisdiele ein, wo aus der Verkaufstheke ein geringer Bargeldbetrag gestohlen wurde.

Handys fanden neuen Besitzer

  • BAMBERG. Nach einem Spaziergang im Hain vergaß Ende Februar ein junger Mann sein abgelegtes Handy auf einer Parkbank. Als dem Geschädigten kurze Zeit später sein Missgeschick auffiel und er zurück zur Bank lief, war das Apple-Iphone im Zeitwert von 300 Euro zwischenzeitlich von einem Unbekannten gestohlen worden.
  • BAMBERG. Aus einem Bürogebäude im Hafengebiet von Bamberg wurde am Donnerstagmittag ein schwarzes Samsung-Galaxy-Handy im Zeitwert von 300 Euro gestohlen. Vom Täter fehlt bislang jede Spur.

Ladendiebstahl flog auf

BAMBERG. Ein 22-jähriger Mann wollte am Donnerstagnachmittag aus einem Bekleidungsgeschäft in der Bamberger Innenstadt einen Pullover im Wert von 150 Euro stehlen. Das Diebesgut, von dem er das Sicherungsetikett abgezwickt hatte, wollte er in einer mitgeführten Tasche aus dem Geschäft schmuggeln.

Mercedes zerkratzt

BAMBERG. Sachschaden von mindestens 2500 Euro richtete ein Unbekannter an einem roten Mercedes C-Klasse an, der am Donnerstag, zwischen 8.40 Uhr und 14.10 Uhr, in der Dürrwächterstraße vor einem dort ansässigen Bildungswerk geparkt war. Der Wagen wurde an der Beifahrerseite an mehreren Stellen mit einem unbekannten Werkzeug zerkratzt.

Unbekannte wüten auf Baustelle

BAMBERG. In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag trieben Unbekannte auf einer Baustelle im Stadtteil Wunderburg ihr Unwesen. Zunächst verschoben der oder die Unbekannten den Bauzaun, um auf die Baustelle zu gelangen, wo ein Klohäuschen umgeworfen wurde. Anschließend kletterte der Unbekannte auf einen Baukran und beschädigte das Führerhaus, das sich in etwa 25 Metern Höhe befindet. Außerdem wurden noch eine Nissenleuchte sowie eine Warnbake im Gesamtwert von 100 Euro gestohlen. Die Höhe des angerichteten Sachschadens beziffert die Polizei auf knapp 500 Euro.

Unfallfluchten

  • BAMBERG. Sachschaden von mehreren hundert Euro wurde am Donnerstagfrüh, gegen 09.45 Uhr, von einem Unbekannten an einem weißen Ford Focus hinterlassen, der auf dem Parkplatz des Bamberger Klinikums angefahren wurde.
    Zeugen, welche die Unfallflucht beobachtet haben und Hinweise auf den Verursacher geben können, werden gebeten sich mit der PI Bamberg-Stadt unter Tel.: 0951/9129-210 in Verbindung zu setzen.
  • BAMBERG. In der Brennerstraße, bei einem Studentenwohnheim, fiel ein Müllcontainerhaus einer Unfallflucht zum Opfer. Der Unbekannte hinterließ zwischen Mittwoch, 18 Uhr und Donnerstag, 9 Uhr, Sachschaden von knapp 2000 Euro.

Täterhinweise nimmt die PI Bamberg-Stadt unter Tel.: 0951/9129-210 entgegen.

Leichte Verletzung

BAMBERG. Bei einem Verkehrsunfall, der sich am Mittwochnachmittag auf dem Berliner Ring ereignet hatte, wurde eine 54-jährige Autofahrerin leicht verletzt; an den unfallbeteiligten Fahrzeugen entstand Sachschaden von etwa 6000 Euro.

Schwere Verletzungen – In Bustüre eingeklemmt

BAMBERG. Schwere Verletzungen zog sich am Spätnachmittag des Donnerstags eine Rentnerin zu, als sie an einer Bushaltestelle am Regensburger Ring aussteigen wollte. Der Busfahrer hatte das Aussteigen der älteren Dame übersehen, die sich einen Fuß zwischen den sich schließenden Türen einklemmte und zu Boden stürzte. Die 87-jährige musste mit einem Oberschenkelhalsbruch ins Krankenhaus eingeliefert werden.

Streit endet mit Faustschlägen und Beleidigungen

BAMBERG. Im Laufe einer Streiterei, die sich am Donnerstagnachmittag in der Mohnstraße zugetragen hatte, versetzte ein 50-jähriger Mann einem 25-jährigen zweimal einen Faustschlag ins Gesicht und riss ihm einen Haarbüschel aus. Bevor der Geschädigte die Polizei rufen konnte, musste er noch Beleidigungen über sich ergehen lassen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.