Langfinger in Schule unterwegs

Langfinger in Schule unterwegs

Bamberg. Ein bislang unbekannter Täter entwendete am Freitag zwischen 10:35 Uhr und 11:20 Uhr in einer Schule in der Kloster-Langheim-Straße aus einem unbeaufsichtigten Schulranzen ein Samsung Handy im Wert von rund 200 Euro. Wer hat etwas beobachtetet und kann der Polizei unter der Tel.: 0951/9129-210 Hinweise geben?

Taxi beschädigt

Bamberg. In den frühen Samstag Morgenstunden kam es im Bereich der Ludwigstraße vor einer dortigen Diskothek zu einer Sachbeschädigung an einem Taxi. Ein mit rund 2,6 Promille stark alkoholisierter Mann wollte gemeinsam mit zwei Freunden gegen 4 Uhr nach Hause. Sie bestellten sich hierzu ein Taxi. Da der Taxifahrer die Männer aufgrund ihrer starken Alkoholisierung nicht mitnehmen wollte, trat der 42-jährige betrunkene Täter gegen den Tankdeckel des Taxis, welcher dadurch beschädigt wurde. Es entstand Sachschaden von rund 50 Euro. Den Mann erwartet nun eine Anzeige wegen Sachbeschädigung.

Rollerfahrer bei Unfall leicht verletzt

Bamberg. Am Freitag um 16 Uhr kam es an der Kreuzung Lange Straße, Willy-Lessing Straße zu einem Unfall mit einem leicht verletzten Rollerfahrer. Ein Autofahrer hatte beim Linksabbiegen in die Lange Straße den Roller übersehen. Dieser musste deshalb stark abbremsen und stürzte dann ohne Kontakt zum Pkw zu Boden. Der Rollerfahrer verletzte sich hierbei leicht. Der entstandene Sachschaden am Roller beläuft sich auf circa 300 Euro.

Fahrradfahrer verletzt

Bamberg. Am Freitagabend um 10.15 Uhr kam es zu einem Verkehrsunfall mit einem leicht verletzten Radfahrer in der Starkenfeldstraße in Bamberg. Die Fahrerin eines Opel übersah beim Abbiegen vom Berliner Ring in die Starkenfeldstraße den parallel neben ihr fahrenden Radfahrer. Der Radfahrer wurde durch den Zusammenstoß leicht am Knie und am Ellenbogen verletzt. Am Pkw der Unfallverursacherin entstand Sachschaden von rund 1000 Euro.

Stoppschild missachtet

Bamberg. Im Kreuzungsbereich Feldkirchenstraße / Zollnerstraße kam es Samstag Nacht um 1 Uhr zu einem Unfall mit rund 7000 Euro Gesamtschaden. Zum Unfallzeitpunkt war die Ampel im Kreuzungsbereich ausgeschaltet. Der Fahrer eines Peugeot fuhr trotz eines für ihn geltenden Stoppschildes ohne anzuhalten einfach in die Kreuzung ein. Daraufhin kam es zur Kollision mit einem vorfahrtsberechtigten Opel. Verletzt wurde durch den Unfall glücklicherweise niemand.

Betrunken mit dem Auto unterwegs

Bamberg. Am Freitag Nachmittag gegen 15:15 Uhr, kontrollierten Beamte der Bamberger Polizei eine 45-jährige Frau im Bereich der Pödeldorfer Straße. Hierbei stellten die Polizisten starken Alkoholgeruch bei der Dame fest. Ein daraufhin erfolgter Atemalkoholtest ergab einen Wert von rund 1,8 Promille. Eine Blutentnahme im Klinikum Bamberg, sowie eine Strafanzeige wegen Trunkenheit im Verkehr und die Sicherstellung des Führerschein waren daraufhin die Folge.

2 Gedanken zu „Langfinger in Schule unterwegs

  1. „Fahrradfahrer verletzt

    Bamberg. … Die Fahrerin eines Opel übersah beim Abbiegen vom Berliner Ring in die Starkenfeldstraße den parallel neben ihr fahrenden Radfahrer. …“

    Hätte der Radfahrer nicht den benutzungspflichtigen Radweg benutzt, wäre dies seitens der Polizei mit Sicherheit als angebliche Unfallursache eingestuft worden.

    Mit Fug und Recht darf also angenommen werden, daß es sich erneut um einen typischen Radwegunfall handelt: Autofahrer haben diese Sonderwege nicht im Blickfeld, nicht bewußt auf dem Schirm, und biegen achtlos ab. Entsprechen die Radwege zudem nicht den Anforderungen der technischen Regelwerke (nicht nur am Berliner Ring der „Normalfall“), erhöht dies das Risiko nochmals erheblich.

    Die Behörden indes weigern sich, diese Zusammenhänge zur Kenntnis zu nehmen und objektiv darzustellen. Im vorliegenden Fall wird nicht einmal eigens erwähnt, daß der Radfahrer bevorrechtigt war.

    • wer lesen kann, wird die „verursacherin“ mit sicherheit nicht überlesen. das fällt nur autogegnern und rad-hardlinern auf.

      was sagen sie eigentlich zu den fahrradrockern auf gehsteigen und in fussgängerzone? mitten durch die leute zu fahren scheint ein neues hobby zu sein.

      schon komisch diese deutschen:
      das auto ignoriert die fahrräder
      das fahrrad ignoriert die fußgänger
      und der fußgänger?

      der holt demnächst die ignoranten radfahrer vom sattel. oder schubst die mitten im weg abgestellten räder aus dem weg.
      gehsteige und eingänge zustellen gehört in die gleiche schublade wie radwege zuparken. da ist keiner besser

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.