KulturTafel Bamberg freut sich über 2000 Euro-Spende vom Bischberger „Schneidsächä“

Diakonisches Werk Bamberg-Forchheim e. V.

„Des gring donn södda Leut, die wus välleicht dringendä braung“. Ein Satz mit durchschlagendem Erfolg. Zu lesen war er auf der Einladungskarte vom Bischberger „Schneidsächä“ Wolfgang Kröner, die er den Gästen anlässlich seines 70. Geburtstags zukommen ließ und auf der er um Geld statt Geschenke bat. 1500 Euro kamen auf diese Weise zusammen, 500 Euro legte der Jubilar noch obendrauf und übergab die wunderbare Summe von 2000 Euro an die KulturTafel Bamberg als Spende. „Es freut mich sehr, dass meine Gäste so spendabel waren, und ich sag’: Vergelt’s Gott!“ Der Bischberger „Schneidsächä“ ließ es sich nicht nehmen, die Spende persönlich an Nina Kusnezow zu übergeben, die für das Dekanat Bamberg und die Diakonie Bamberg-Forchheim das Projekt organisiert. Ziel der KulturTafel Bamberg ist es, Menschen, die sich den Eintritt für Kulturveranstaltungen nicht leisten können, mit gespendeten Tickets zu beschenken und so einen Beitrag zu ihrer Integration in die Gesellschaft zu leisten.

Informationen über die KulturTafel Bamberg gibt es unter www.kulturtafel-bamberg.de.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.