Mitmachmarkt der Generationen am letzten Juli-Wochenende

 Redaktion

Gemeinsam Altes und Neues entdecken

Am letzten Juliwochenende präsentierten erstmalig 16 Aussteller im Innenhof von Schloss Geyerswörth ihre handgemachten Waren und luden zum Selbermachen ein.

Töpferei Döppmann. Foto: Erich Weiß

Töpferei Döppmann. Foto: Erich Weiß

Karten und Stempel. Foto: Erich Weiß

Karten und Stempel. Foto: Erich Weiß

Buchbinderei Ullein. Foto: Erich Weiß

Buchbinderei Ullein. Foto: Erich Weiß

Korbflechterei. Foto: Erich Weiß

Korbflechterei. Foto: Erich Weiß

Gewinnspiel des Stadtarchivs "Bamberg um 1900". Foto: Erich Weiß

Gewinnspiel des Stadtarchivs „Bamberg um 1900“. Foto: Erich Weiß

Alle, die Spaß am Ausprobieren und Freude am Selbermachen haben, waren genau richtig beim „Mitmachmarkt der Generationen“, den das Büro der Seniorenbeauftragten veranstaltete.

Gemeinsam sollte die Kunst der traditionellen Handarbeit wieder aufleben. Unter dem Motto „Gemeinsam Neues und Altes entdecken“ waren die Besucher eingeladen auf verstecktes Talent beispielsweise in der Keramikmalerei, im Spinnen, Klöppeln, Häkeln oder Drucken zu stoßen. Rund um das Markttreiben im historischen Ambiente von Schloss Geyerswörth sorgte ein buntes Rahmenprogramm mit Musik, Tanz und Führungen durch das Schloss Geyerswörth für weitere Unterhaltung.

Dem Büro der Seniorenbeauftragten war es ein besonderes Anliegen, das Wissen und den Lebensschatz der Älteren auch für nachfolgende Generationen zu bewahren.

So entstand die Idee einen „Mitmachmarkt“ für alle Generationen zu veranstalten – ein Tag, der ganz im Zeichen von traditionellem (Kunst-) Handwerk und dem generationenübergreifenden Miteinander stand.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.