Zuerst geschlagen, dann geflohen

Kennzeichen entwendet
BAMBERG. Ein bislang unbekannter Täter machte sich in der Zeit vom 2.1. bis 3.1.2014 an einem in Kramersfeld abgestellten Imbissanhänger zu schaffen. Der Täter entwendete dabei das zugelassene amtliche Kennzeichen BA-H 447. Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Bamberg-Stadt unter der Rufnummer 0951/9129-0 entgegen.

Fahrrad gestohlen
BAMBERG. Auf ein Mountainbike der Marke GHOST hatte es ein Dieb in der Maria-Ward-Straße abgesehen. Der Täter entwendete im Zeitraum von Freitagnachmittag bis Samstagnachmittag das versperrte Rad. Das Mountainbike hatte einen Wert von etwa 150 EUR. Hinweise zur Tat nimmt die Polizei unter 0951/9129-0 entgegen.

Auf Sportausrüstung abgesehen
BAMBERG. Eine hochwertige Angelausrüstung im Wert von 2500 Euro fiel Dieben zum Opfer. Diese brachen im Zeitraum von Neujahr bis Samstagnachmittag in einem Anwesen in der Langen Straße ein Kellerabteil auf und entnahmen daraus diverse Angelruten, einen Angelstuhl sowie eine Angeltasche. Auch hier bittet die Polizei um Zeugenhinweise unter 0951/9129-0.

18000 Euro Gesamtschaden
BAMBERG. Zu einem Verkehrsunfall mit einer verletzten Person und insgesamt 18000 Euro Gesamtschaden kam es am späten Samstagabend in der Memmelsdorfer Straße. Ein 47-jähriger Wohnmobilfahrer befuhr dabei die Memmelsdorfer Straße in stadteinwärtige Richtung und wollte seinen Angaben nach die Kreuzung zur Kärntenstraße bei Grünlicht überqueren. Ein 47-jähriger Pkw-Fahrer wollte zur gleichen Zeit die Kreuzung in Richtung Kärntenstraße ebenfalls bei Grünlicht passieren. In der Kreuzung traf das Wohnmobil den querenden Mazda mit voller Wucht. Durch den Anstoß wurde die 41-jährige Begleiterin des Pkw-Fahrers verletzt. Beide Fahrer blieben unverletzt.

Die Polizei sucht nun Zeugen des Unfalls. Hinweise werden unter 0951/9129-0 entgegen genommen.

Zuerst geschlagen, dann geflohen
BAMBERG. Am frühen Sonntagmorgen wurde eine Polizeistreife auf einen in der Hauptwachstraße liegenden Mann aufmerksam, der gegenüber den Beamten angab, von zwei Personen geschlagen worden zu sein. Während der Aufnahme erkannte der Geschlagene einen Täter wieder. Beim Anblick der Streife ergriff dieser allerdings erneut die Flucht. Letztlich überstieg der Täter eine Hausmauer in der Rosengasse und blieb verletzt im Innenhof eines Anwesens liegen. Er musste mit dem Rettungsdienst ins Klinikum Bamberg verbracht werden. Während sich die Beamten um den geflohenen Täter kümmerten, setzte der Geschädigte seinen Weg fort. In diesem Zusammenhang bittet die Polizei um Zeugenhinweise zu dem Vorfall im Bereich Hauptwachstraße / Rosengasse unter 0951/9129-0.

Von drei Unbekannten attackiert
BAMBERG. Am Sonntagmorgen geriet ein 19-jähriger gegen 5.30 Uhr im Bereich des Vorderen Graben auf dem Nachhauseweg an drei Heranwachsende, die offensichtlich auch auf dem Weg nach Hause waren. Nach einer kurzen verbalen Auseinandersetzung schlug einer der drei Personen dem Geschädigten mehrmals mit der Faust ins Gesicht. Danach flüchteten die Drei. Die Personen konnte der Geschädigte wie folgt beschreiben. Alle etwa 16 – 22 Jahre alt; einer trug eine weiße Jogginghose und weißen Pullover; der Zweite auffällige schwarz-gelbe Turnschuhe; der Dritte war auffallend groß und schlank mit 3-Tage-Bart.

Hinweise zur Tat und den Flüchtigen nimmt die Polizei Bamberg unter der Rufnummer 0951/9129-0 entgegen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.