Glückwunsch: Die Sams-Schauspielerin ChrisTine Urspruch bekommt den Lebenshilfe-Preis

Redaktion

ChrisTine Urspruch, Axel Prahl und Jan Josef Liefers. Foto: WDR

Endlich verändert sich etwas in der Gesellschaft. Wenn ChrisTine Urspruch als Assistentin und Rechts-Medizinerin Silke Haller mit Kommissar Thiel (Axel Prahl) und Professor Börne (Jan Josef Liefers) am Obduktionstisch steht, muss sie sich viel Spott über ihre Größe gefallen lassen – was sie allerdings eher als authentisch empfindet, denn schließlich gehe sie selbst eher unkonventionell mit ihrer eher kleinen Größe von 1,32 m um, wie sie im Interview erklärt (hier). Das gebe eine gewisse „Transparenz“. Nun hat sie und das Tatort-Team den „Bobby“-Preis 2013 der Lebenshilfe für diese Rolle und den respektvollen Umgang damit erhalten.

Die Lebenshilfe sagt hierzu selbst:

„Das Besondere ist:
Die kleine Alberich wird nicht geschont. Man behandelt sie nicht mit Vorsicht oder Fürsorge. Im Gegenteil: Sie muss sich viele Sprüche anhören. Aber sie gibt genauso Sprüche zurück. Das alles passiert mit sehr viel Witz und Spaß. Die Zuschauer können lachen, ohne sich über die kleine Alberich lustig zu machen.
Die Serie hat das Bild auf Menschen verändert, die anders sind. Auch wenn jemand anders ist als die meisten: Am besten gehen alle ganz normal miteinander um!“

Und ChrisTine Urspruch? „Es ist nicht wichtig, wie groß jemand ist. Ob und wie schwer jemand behindert ist. Es kommt darauf an, was man daraus macht.“

Übrigens hat ChrisTine Urspruch auch dem Sams einen Körper gegeben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.