Positive Bilanz des Sandkerwaauftaktes

Ein großes Lob zollt die Bamberger Polizei allen Besuchern, Gastwirten und Veranstaltern, zum Auftakt der Sandkerwa 2013.

Bei bestem Wetter war das Festgebiet bereits in den frühen Abendstunden sehr gut besucht und die üblichen „Engpässe“ nur noch mit großer Geduld zu passieren. Trotz der Enge und dem Gedränge blieben die Festbesucher alle friedlich und zeigten sich von ihrer fröhlichen Seite. So musste die Polizei nur eine Körperverletzung aufnehmen und diese bereits gegen 17 Uhr am Markusplatz.

Im Laufe der Nacht kam es dann unter Alkoholeinwirkung noch zu zwei Diebstahlsdelikten. Zwei junge Männer hatten in der Luiptoldstraße einen abgestellten Roller und Helm kurzerhand an sich genommen und weggeschoben. Die beiden fanden sich in der Ausnüchterungszelle wieder und werden nun wegen Diebstahls angezeigt.

Am Kaulberg wurde ein Mann mit einem Wahlplakat auf dem Heimweg entdeckt. Auch er wird wegen Diebstahls angezeigt. Weiter werden noch zwei Autofahrer und ein Radfahrer wegen Trunkenheit im Verkehr angezeigt.

Darüber hinaus kam es noch zu einer geringfügigen Sachbeschädigung in der Sandstraße. Ein 23-Jähriger beschädigte eine Dachrinne und wurde als Täter festgenommen. Die Schadenshöhe ist noch nicht bekannt.

Eine 19-Jährige musste mit Verdacht auf Alkoholvergiftung ins Klinikum gebracht werden. Gegen einen Gastwirt wird Anzeige erstattet, da sich in seinem Lokal um 0.40 Uhr noch mehrere 15-Jährige aufhielten. Leider mussten auch wieder vier „Wildpinkler“ angezeigt werden.

Vorbildlich verhielten sich die Festwirte und Gastwirte in der Innenstadt. Bei den Sperrzeitkontrollen in Zusammenarbeit mit dem Ordnungsamt konnten keine Verstöße festgestellt werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.