Unerlaubte Müllablagerung

Roller beschädigt
BAMBERG. In der Gereuthstraße wurde am Montag, kurz vor 18 Uhr, an einem dort geparkten, schwarzen Roller die Tachoscheibe eingeschlagen. Außerdem wurde noch ein Scheinwerferglas zerbrochen. Den angerichteten Sachschaden beziffert die Polizei auf etwa 400 Euro. Täterhinweise nimmt die PI Bamberg-Stadt unter Tel.: 0951/9129-210 entgegen.

Außenspiegel abgetreten

  • BAMBERG. An einem schwarzen Audi A 4 wurde in der Nacht von Mittwoch, 22 Uhr auf Donnerstag, 7.50 Uhr, der rechte Außenspiegel von Unbekannt abgetreten. Der Wagen war zur Tatzeit im Bereich Josephstraße / Kaimsgasse geparkt. Am Fahrzeug wurde Sachschaden von etwa 400 Euro angerichtet.
  • BAMBERG. Bereits vom 1. auf den 2. März trat ein Unbekannter in der Geyerswörthstraße von einem dort geparkten roten VW Golf der linke Außenspiegel abgetreten. Hier wurde Sachschaden von etwa 100 Euro hinterlassen.

Täterhinweise nimmt die PI Bamberg-Stadt unter Tel.: 0951/9129-210 entgegen.

Unfallflucht
BAMBERG. In der Dr.-Remeis-Straße wurde zwischen Montag, 20 Uhr und Dienstag, 16.50 Uhr, ein schwarzer Audi an der linken Autoseite von einem Unbekannten vermutlich beim Ausparken angefahren. An dem Wagen wurde Sachschaden von etwa 500 Euro hinterlassen.
Täterhinweise erbittet die PI Bamberg-Stadt unter Tel.: 0951/9129-210.

Verkehrsunfall
BAMBERG. Beim Linksabbiegen von der Caspersmeyerstraße in die Frutolfstraße übersah am Donnerstagabend, kurz nach 21 Uhr, ein 52jähriger Autofahrer einen entgegenkommenden Radler , der dort ohne Licht unterwegs war. Mit Verdacht auf eine Schulterfraktur musste der 33jährige Radfahrer ins Bamberger Klinikum gebracht werden. An Pkw und Fahrrad entstand Sachschaden von etwa 600 Euro.

Unerlaubte Müllablagerung
BAMBERG. Bereits Ende Februar diesen Jahres lud ein Unbekannter vor dem Kompostlagerplatz in der Gundelsheimer Straße etwa 20 Plastikmüllsäcke mit Bauschutt ab. Wer hat den oder die Unbekannten beobachtet und kann der Polizei unter Tel.: 0951/9129-210 Täterhinweise geben.

18jähriger sträubt sich gegen Festnahme durch die Polizei
BAMBERG. Aufgrund eines verhängten Haftbefehls sollte am Donnerstagnachmittag ein 18jähriger in der Wohnung seiner Mutter von einer Polizeistreife festgenommen werden. Der junge Mann sowie auch seine Mutter zeigten sich damit offensichtlich nicht einverstanden. Die 47jährige Mutter griff in das Geschehen ein und ging zusammen mit ihrem Sohn auf die Polizeibeamten los, was diese allerdings nicht von der Verhaftung des jungen Mannes abhielt und ihn in Untersuchungshaft ins Bamberger Gefängnis brachte. Die Mutter und der Sohn müssen sich nun wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte verantworten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.