„Unbequeme Denkmale“ gesucht

Tag des offenen Denkmals 2013 mit ungewöhnlichem Motto

Am 8. September findet im Jahr 2013 der Tag des offenen Denkmals statt. Das Motto lässt diesmal großen Interpretationsspielraum zu: „Jenseits des Guten und Schönen: Unbequeme Denkmale?“

Jedes Denkmal hat eine einzigartige Geschichte, eine einzigartige bauliche Aussage, einen einzigartigen baulichen Zustand und steht räumlich in einem einzigartigen Kontext. Oft werden diese einzigartigen Merkmale als belastend oder unbequem empfunden. „Unbequeme Denkmale“ können sein: Orte, an denen Menschen unterdrückt wurden, gelitten haben oder gestorben sind; Objekte wie bauliche Ruinen, deren Unterhaltung Geld kostet, ohne dass der Denkmalwert sofort erkennbar ist; Nachkriegsbauten der Moderne, deren Erhaltung und Nutzen ungeklärt sind, oder auch Objekte, in denen in der Restaurierungsphase unangenehme Überraschungen zu Tage traten.

Dass es dennoch erstrebenswert ist, sich mit solchen Unzulänglichkeiten auseinanderzusetzen und dieses Kulturgut für künftige Generationen zu bewahren, soll am Tag des offenen Denkmals anhand entsprechender Beispiele auch in Bamberg gezeigt werden.

Das Team Denkmalpflege der Stadt Bamberg und die Stadtheimatpflege bitten deshalb wieder um rege Beteiligung bei der Ausgestaltung dieses Tages. Die über die Deutsche Stiftung Denkmalschutz angemeldeten Teilnehmer präsentieren ihre Objekte jeweils in eigener Zuständigkeit und Verantwortung. Das Team Denkmalpflege der Stadt Bamberg erklärt sich aber gerne bereit, koordinierend und beratend tätig zu sein, und bittet hierzu um Benachrichtigung über eine Teilnahme. Dies ist auch für die Öffentlichkeitsarbeit vor Ort von größter Bedeutung, denn nur, was der Koordinationsstelle bekannt ist, kann auch entsprechend beworben werden.

Bis spätestens 31. Mai anmelden!

Für eine Berücksichtigung in einer überregionalen Veröffentlichung ist es erforderlich, eine Anmeldung über die Teilnahme bis spätestens 31. Mai 2013 an die „Deutsche Stiftung Denkmalschutz“ zu richten (www.tag-des-offenen-denkmals.de).

Ansprechpartner des Teams Denkmalpflege bei der Stadt Bamberg sind: Michael Krüger, Telefon 87-1685, E-Mail: michael.krueger@stadt.bamberg.de und Raymund Schmitz, Telefon 87-1694, raymund.schmitz@stadt.bamberg.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.