Junge Liberale Bamberg feiern Jubiläum mit Party

Junge Liberale Bamberg

Sie gratulierten zum Jubiläum des JuLi-Kreisverbandes (von links): MdB Sebastian Körber, die Vorstandsmitglieder Ralf Stöcklein, Nicolas Thoma, Martin Wünsche, JuLi-Kreisvorsitzender Sascha Müller, JuLi-Landesvorsitzender Matthias Fischbach und FDP-Kreisvorsitzender Jobst Giehler

„Eine 25-jährige Erfolgsgeschichte“

„Wir wollen junge Menschen für liberale Politik begeistern – und das ist uns in den letzten 25 Jahren sehr erfolgreich gelungen“ freute sich Bambergs JuLi-Kreisvorsitzender Sascha Müller in seiner Rede beim 25-jährigen Jubiläum der Jungen Liberalen und der Liberalen Hochschulgruppe in der Sky-Lounge in Bamberg, zu dem auch zahlreiche ehemalige Bamberger JuLi-Mitglieder gekommen waren. Besonders freute sich Müller, dass die JuLis auch viele inhaltliche Erfolge für Bamberg aufweisen können „Jahrelang haben wir für eine Lösung der Raumprobleme am Clavius-Gymnasium gekämpft – Anfang 2011 wurde sie beschlossen“, so Müller. Er hob aber auch zahlreiche aktuelle Themen hervor, wie die erfolgreiche Aktion gegen das Nachtverkaufsverbot an Tankstellen in Bayern, das u.a. dank der zahlreichen in Bamberg gesammelten Unterschriften nach wenigen Wochen wieder aufgehoben wurde.

Prominente Gäste bei der Jubiläumsparty der Bamberger JuLis waren der Landesvorsitzende der JuLis Bayern, Matthias Fischbach, der Fraktionsvorsitzende der FDP im Bayerischen Landtag, MdL Thomas Hacker, sowie der Bamberger FDP-Bundestagsabgeordnete Sebastian Körber. Matthias Fischbach lobte das kontinuierliche Engagement des Bamberger JuLi-Kreisverbandes über all die Jahre hinweg und wünschte alles Gute für die nächsten 25 Jahre.

In einem kurzweiligen Rückblick erinnerten Gründungsmitglied Helmut Metzner und der heutige Fraktionsgeschäftsführer der FDP-Landtagsfraktion, Dr. Thomas Hahn, an einige besonders kreative Aktionen wie eine Schlauchbootaktion auf der Regnitz, mit der die Bamberger JuLis 1997 gegen eine zu geringe Berücksichtigung des Denkmalschutzes beim Umbau der Villa Concordia zum Internationalen Künstlerhaus protestiert haben.

FDP-Kreisvorsitzender Jobst Giehler und Bambergs FDP-Ortsvorsitzender Martin Pöhner, früher beide selbst JuLi-Kreisvorsitzende, bedankten sich bei den Bamberger JuLis für die hervorragende Zusammenarbeit mit der FDP vor Ort und kündigten an, dass die FDP bei den Kommunalwahlen 2014 im Gegensatz zur Praxis vieler anderer Parteien auch zahlreiche junge Kandidaten aufstellen will.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.