Kauf-Nix-Tag: Tauschen, verleihen, gemeinsam nutzen

Zum Kauf-Nix-Tag am Samstag, den 24. November 2012, erklärt Nicole Maisch (Bündnis 90/Die Grünen), Obfrau im Ausschuss für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz und Sprecherin für Verbraucherpolitik:

Ob Kleidung, Handy oder Lebensmittel: Was wir kaufen, wie wir konsumieren, investieren und produzieren, hat direkten Einfluss auf unsere Umwelt. Gute Möglichkeiten für nachhaltigen Konsum bieten zum Beispiel Online-Tauschportale, Carsharing-Angebote oder Klamottentausch-Partys.

Die Bundesregierung muss den Willen der Konsumentinnen und Konsumenten unterstützen und nachhaltige Konsummuster fördern anstatt zu erschweren. Sinnvolle Projekte aus der Gesellschaft, wie Lebensmitteltauschbörsen im Netz, brauchen Unterstützung und Rechtssicherheit und dürfen nicht durch überzogene Haftungsregeln totreguliert werden. Außerdem sind bessere Informationen notwendig, aber auch Preise, die die ökologische und soziale Wahrheit sagen.

Außerdem fordern wir von der Bundesregierung, Vereinbarungen mit der Industrie treffen, Produkte langlebiger zu produzieren. Dazu gehört auch, dass Produkte reparierbar und Akkus austauschbar sein müssen. Ressourcenverschwendung darf nicht länger zum Geschäftsmodell gehören. Nachhaltigkeit muss zum Standard bei Energieversorgung, Nahrungsmitteln, Geldanlagen und Konsumgütern werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.