Monster-Konzert der „Walters“ im Catwheezle’s Castle

zEITzEUGe

Dass dieser Bericht erst heute erscheint, hängt mit den Folgewirkungen eines legendären Walters-Konzerts zusammen, dessen Teilnehmer erst allmählich aus der musikalischen Verzückung ins alltägliche Leben zurückfinden. Über mehr als 7 Stunden ohne wesentliche Unterbrechung beschallten am vergangenen Wochenende Michael Wild (brain und Koordinator der Band), Dominic Gebauer und Marius ihr Publikum mit feinstem Gaustädter Neo-Grunge. Satte Riffs, fette Bässe, Belcanto zum Niederknien, schweißtreibender Höchsteinsatz von Musikern, Publikum und gastronomischer Infrastruktur. Die Variabiliät des Repertoires mehr als erstaunlich, ich würde sagen: erschreckend! Manche Songs zergehen im Castle akustisch wie Butter auf Spargel, der nächste Hit kommt schon als musikalisches Abrisskommando daher, die Bühne bebt, das Bier kocht. Wie auch immer: Wer die Walters noch nicht kennt, ergattert vielleicht noch eine Karte der Herbsttournee: Gaustadt – Pettstadt – Strullendorf – Litzendorf – Lohndorf – Schammelsdorf – Neudorf – Drosendorf – Melkendorf – Mistendorf – Madrid. Vielleicht ist Madrid aber auch schon Weihnachtstournee.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.